weather-image
28°
Hochkarätiger Budenzauber an zwei Tagen in der Kreissporthalle

Sechs Bundesliga-Mannschaften beim VGH-Cup des VfL Bückeburg

Jugendfußball (seb). Ein hochrangiges Hallenfußballturnier für C-Junioren-Teams veranstaltet der VfL Bückeburg an diesem Wochenende in der Kreissporthalle Bückeburg. Am Sonnabend kämpfen zehn Mannschaften um den VGH-Schaumburg-Cup. Am Sonntag folgt dann der Knüller mit den Bundesliganachwuchsteams des VfL Wolfsburg, Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, Hannover 96 und Hertha BSC Berlin um den VGH-Cup.

Den Auftakt zum zweitägigen Budenzauber macht am Sonnabend ab 10 Uhr der VGH-Schaumburg-Cup. In der Gruppe 1 spielen JSG Riehe/Haste, FC Stadthagen, SV Obernkirchen, JSG Pollhagen/Nordsehl/Lauenhagen und VfL Bückeburg II. In der Gruppe 2 stehen sich die Mannschaften des TSV Hagenburg, VfR Evesen, SV Engern, SC Rinteln und VfL Bückeburg I gegenüber. Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für das Halbfinale. Um 15.30 Uhr wird die Vorschlussrunde angepfiffen. Das Finale findet um 16.15 Uhr statt. Am Sonntag steigt dann ab 10 Uhr das große Highlight. Sechs Bundesliga-Mannschaften schicken ihren C-Junioren-Nachwuchs in die Residenzstadt. Das Teilnehmerfeld komplettieren der FC St. Pauli, VfL Bückeburg, VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig. In der Gruppe 1 kämpfen der VfL Wolfsburg, Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld, FC St. Pauli und VfL Bückeburg um den Gruppensieg. In der Gruppe 2 ringen der VfL Bochum, Hannover 96, Hertha BSC Berlin, VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig um den Einzug in das Halbfinale. Um 15.30 Uhr spielen die beiden Besten der jeweiligen Gruppe das Halbfinale. Anstoß zum Endspiel ist um 16.15 Uhr. Sicher werden die Zuschauer an zwei Tagen technisch hochklassigen und rasanten Hallenfußballsport mit packenden Spiel- und Torraumszenen zu sehen bekommen. Der Eintritt ist frei. Am Eingang wird um eine Spende für einen wohltätigen Zweck gebeten.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare