×
EinigeÜberraschungen beim Jugend-Sparkassen-Masters

Sebastian Meier lehrt den Favoriten das Fürchten

Tennis (nem). Spannende Spiele und dazu einigeÜberraschungen kennzeichneten den zweiten Teil des Jugend-Sparkassen-Masters. Als Kreisjugendwart Armin Schütte und Kreissportwart Michael Kriehn den zweiten Teil der Jugend-Kreismeisterschaften problemlos über die Bühne gebracht hatten, konnte am Sonntag gegen 19 Uhr endlich mit der Siegerehrung in der Tennishalle von GW Stadthagen begonnen werden.

Juniorinnen U14: In dieser Konkurrenz wurde die Setzliste voll erfüllt, denn alle vier Gesetzten erreichten auch das Halbfinale. In einem spannenden Dreisatzfinale rechtfertigte Janna Kalbach auch ihre Position als Nummer 1 der Setzliste und ließ damit Victoria Schwarze nur die Vizemeisterschaft. Halbfinale: Janna Kalbach (Bückeburger TV) - Ronja Bense (Victoria Lauenau) 6:1/6:1, Victoria Schwarze (TC Meerbeck) - Annika Oestreich (TC Obernkirchen) 6:3/1:6/6:2. Finale: Kalbach - Schwarze 4:6/6:3/6:2. Junioren U14: In dieser Konkurrenz musste die Nummer 3 der Setzliste, Alexander Abd-Alla (TC Meerbeck), bereits im ersten Spiel gegen den stark auftrumpfenden Sven Neumann (TC Obernkirchen) die Segel streichen. Der Obernkirchener zwang auch John Falke (GW Stadthagen und Nummer 1 der Setzliste) zu einemüberaus spannenden Halbfinale, in dem er sich äußerst knapp geschlagen gab. Der Titelgewinn von Jakub Bouda (RW Rinteln) war keine Überraschung, denn er war an Position 2 gesetzt worden. Halbfinale: John Falke (GW Stadthagen) - Sven Neumann (TC Obernkirchen) 3:6/7:5/7:5, Jakub Bouda (RW Rinteln) - Nick Falke (GW Stadthagen) 5:7/6:3/6:3. Finale: Bouda - Falke 6:4/6:4. Juniorinnen U16: Mit Alina Araschkevich und Vanessa Munteanu-Wille (beide GW Stadthagen) waren in dieser Konkurrenz nicht nur die beiden Finalistinnen der Bezirksmeisterschaften am Start, sie spielten praktisch auch in einer anderen Liga. Im Finale konnte die Titelverteidigerin zwar ihren Erfolg vom Sommer und vom letzten Jahr wiederholen, doch ihre Mannschaftskameradin machte es ihr im zweiten Satz nicht leicht. Halbfinale: Alina Araschkevich (GW Stadthagen) - Corinna Martin (Victoria Lauenau) 6:1/6:0, Vanessa Munteanu-Wille (GW Stadthagen) - Laura Fitzner (TSV Liekwegen) 6:0/6:0. Finale: Araschkevich - Munteanu-Wille 6:1/7:6. Junioren U16: Dies war die Konkurrenz mit den erstaunlichsten Ergebnissen, wobei derÜberraschungssieger, Sebastian Meier (Bückeburger TV), sein Meisterstück lieferte. Er warf nicht nur gleich drei der Gesetzten aus dem Rennen, sondern holte sich in einem ganz starken Finale auch noch den Meistertitel. Für Maximilian Warchol (GW Stadthagen), immerhin an Position 1 gesetzt, waren die Leistungserwartungen offensichtlich zu groß, denn er verlor gleich im Auftaktspiel gegen Sebastian Meier. Im Halbfinale warf er auch Malte Scholz (GW Stadthagen) aus dem Turnier, gegen den er im Sommer bei den Punktspielen noch verloren hatte. Als Krönung siegte er dann im Finale gegen GojkoTrifunovic (SG Rodenberg), der zwar einige Altersklassen höher spielte, und dennoch einer der Titelanwärter war. Halbfinale: Sebastian Meier (Bückeburger TV) - Malte Scholz (GW Stadthagen) 6:3/6:3, Gojko Trifunovic (SG Rodenberg) - Julian Baie (Bückeburger TV) 6:4/6:1. Finale: Meier - Trifunovic 6:7/6:4/6:4. Juniorinnen U21: Auch in dieser Altersgruppe waren mit Anastasia Dubrovina und Victoria Wever (beide GW Stadthagen) die Favoritinnen schon ausgemacht, und sie erfüllten ihre Rolle auch. Dass am Ende die Serienkreismeisterin der Damen auch den Titel U21 gewann war keine Überraschung. Halbfinale: Anastasia Dubrovina (GW Stadthagen) - Katharina Koch (TC Meerbeck) 6:0/6:1, Victoria Wever (GW Stadthagen) - Julia Schwarze (TC Meerbeck) 6:1/6:3. Finale: Dubrovina - Wever 6:2/6:2. Junioren U21: Als wenige Stunden vor Turnierbeginn der haushohe Favorit, Eric Volochine (GW Stadthagen), wegen eines Bänderrisses, den er sich bei einem Fußballspiel zugezogen hatte, absagen musste, kam für den ungesetzten Kasimir Koch (Bückeburger TV) die große Stunde. Er hätte im ersten Spiel gegen Volochine gespielt und kam dementsprechend kampflos weiter. Allerdings schaltete er dann auch Jan Hitzke (SG Rodenberg) aus, der Dennis Heine (TC Meerbeck und Nummer 3 der Setzliste) in einem dramatischen Dreisatzkampf aus dem Rennen geworfen hatte. Doch damit nicht genug. In der unteren Hälfte sorgte mit Dennis Burow (Victoria Lauenau) ein weiterer Ungesetzter für Furore. Zunächst schaltete er ebenfalls in einem spannenden Dreisatzkampf die Nummer 4 der Setzliste, Marco Wilhelms (BW Bad Nenndorf) mit 7:6 im dritten Satz aus. Gleiches gelang ihm auch, ebenfalls im Tie-Break des dritten Satzes gegen Eugen Reismann (GW Stadthagen), ehe er sich im Finale dem Überraschungssieger Kasimir Koch in drei Sätzen geschlagen geben musste. Halbfinale: Kasimir Koch (Bückeburger TV) - Jan Hitzke (SG Rodenberg) 7:5/6:4, Dennis Burow (Victoria Lauenau) - Eugen Reismann (GW Stadthagen) 4:6/6:2/7:6. Finale: Koch - Burow 6:3/3:6/6:3. Bei der Siegerehrung sprach Kreisjugendwart Armin Schütte zunächst einmal den Aktiven für vorbildliches sportliches Verhalten und die gezeigten Leistungen seinen Dank aus. Dank ging natürlich auch an den Sponsor Sparkasse Schaumburg, ohne den derartige Veranstaltungen kaum möglich wären. Gleiches gilt für den Einsatz der Turnierleitung, die nicht selten 20 bis 30 Stunden an einem Wochenende im Einsatz sind. Die Kreis- und Vizemeister werden laut Schütte für die Bezirksmeisterschaften gemeldet, die in einigen Wochen anstehen. Für die Aktiven der Konkurrenzen U21 und U16 steht als nächste Herausforderung die Kreismeisterschaft der Damen und Herren auf dem Programm, die vom 19. bis 21. Dezember stattfinden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt