weather-image

Schwülwarm mit Gewittern

21. Juli: Eine Gewitterzone aus Westen drückt die Temperaturen heute etwas nach unten. Das macht die eingeflossene schwülwarme Luft aber nicht erträglicher. Nach letzten Schauern und Gewittern aus der Nacht heraus setzt sich im Tagesverlauf großzügig die Sonne durch und heizt unsere Weserregion auf 29 Grad ein. Nachmittags quellen die Wolken stärker und lokal können sich erneut Schauer oder Gewitter bilden. In der trockenen Nacht erschweren Tiefstwerte um 18 Grad einen erholsamen Schlaf. Abseits von Schauern weht ein nur leiser Luftzug aus Südwest bis Nordwest. Das Wochenende: Sonne und Wolken, vereinzelte Schauer, um 25 Grad. Übrigens: Während die Wassertemperaturen an den deutschen Küsten diese Woche relativ konstant bleiben, kühlt es an der Adria ein paar Grad ab. Rimini etwa verzeichnet ein Minus von drei Grad. Von 27 Grad in der Vorwoche ging es dort auf 24 Grad. Etwa wärmer ist dafür nun zum Beispiel das Schwarze Meer.

270_0900_6580_rue_zaki2405.jpg

Hameln-Wetter vor einem Jahr: heiter bis wolkig, trocken, Temperaturen von 17 bis 27 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt