weather-image

Schwerer Unfall am alten Bahnhof

HAMELSPRINGE. Mit schweren Verletzungen ist ein Münderaner gestern mit dem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule nach Hannover geflogen worden. Der 44-Jährige war gegen 15.30 Uhr auf seiner Harley-Davidson unterwegs, als ihm am alten Bahnhof in Hamelspringe eine Frau die Vorfahrt nahm.

270_0900_10773_lkbm_unfall_hamelspringe_08_23_A_4_.jpg

Die 40-Jährige wollte an der ehemaligen Bahnhofsgaststätte auf die K 72 abbiegen. Dabei übersah sie den Motorradfahrer, der aus Richtung Bad Münder unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der 44-Jährige mit seiner Harley 50 Meter weit geschleudert, bis er zum Liegen kam. Zu der Schwere der Verletzungen, die der Mann erlitten hat, konnte sich die Polizei gestern nicht äußern, er soll aber ansprechbar gewesen sein. Die Skoda-Fahrerin blieb unverletzt, stand aber unter Schock.

Die Polizei leitete den Verkehr über den Bahnhof ab, bis der Verletzte mit dem Hubschrauber abtransportiert worden war. Während der Aufräumarbeiten und der notwendigen Straßenreinigung, die sich noch mehrere Stunden hinzogen, konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei geht von einem Totalschaden aus.Foto: Mensing



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt