Vor Gericht: Versuchte Vergewaltigung auf dem Klo?

Schwere Vorwürfe nach feucht-fröhlicher Party

Bückeburg (ly). Fröhliche Feier mit bitterem Nachgeschmack: Auf einer Party in Bückeburg soll ein 27-Jähriger aus Seggebruch Ende 2005 versucht haben, eine Bekannte zu vergewaltigen. Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hat der Mann die Studentin (25) in die Toilette gedrängt, mit einer Hand deren Handgelenke festgehalten und mit der anderen unter das T-Shirt gegriffen. "Du willst es doch auch", soll er dabei gesagt haben. Nachdem sie wild um sich geschlagen habe, sei es der Frau gelungen, sich zu befreien und aus dem Klo zu flüchten, wie es in der Anklageschrift weiter heißt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt