weather-image
30°
Nettelreder Landwirt will Stall für bis zu 1200 Tiere bauen / Geruchsbelästigung befürchtet

Schweinemast-Pläne schrecken Kliniken auf

Bad Münder/Nettelrede (jhr). In Mast-Hochburgen wie Vechta und Cloppenburg kaum eine Meldung wert, in Bad Münder bereits vor der offiziellen Vorstellung ein Aufregerthema: Ein Landwirt aus Nettelrede plant die Ausweitung seines bestehenden Betriebes durch die Errichtung eines neuen Maststalls für 1200 Schweine.


Pikant ist insbesondere der geplante Standort des Stalls: Er soll samt Futtersilos und Güllebehältnissen zwischen Nettelrede und Bad Münder errichtet werden – zu den nächsten Nachbarn würden damit die Deister-Weser-Klinik, die Deister-Süntel-Klinik und auch die Schulungsheime am Deisterhang gehören. Das Vorhaben lässt insbesondere bei den Klinikleitungen die Alarmglocken schrillen: Befürchtet werden extreme Geruchsbelästigungen. In einem ersten Abstimmungsgespräch mit Vertretern der Stadtverwaltung sollen Mitarbeiter der Einrichtungen deutliche Bedenken geäußert haben. Die Nachbarschaft zu einem für die Verhältnisse im Deister-Süntel-Tal großen Schweinestall könnte sich nachteilig auf den Gesundheitsstandort Bad Münder auswirken, Arbeitsplätze würden in Gefahr geraten. Nettelredes Ortsbürgermeister Dr. Axel Goeritz bestätigte auf NDZ-Anfrage, dass das Thema Schweinemaststall heute Abend auf der Tagesordnung des Ortsrates (Sitzungsbeginn 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus) stehe. Der Ortsrat wird zu dem Thema angehört – Goeritz erwartet eine engagierte Diskussion.

Erst Mitte November vergangenen Jahres waren in Eimbeckhausen die Pläne eines anderen Landwirtes bekannt geworden, am Ortsrand unweit eines geplanten Gesundheitszentrums einen Hähnchenmast-Betrieb für bis zu 39 900 Tiere zu bauen. Anwohner kündigten massive Proteste an. Eine Info-Veranstaltung, bei der die Einwohner über Details des Genehmigungsverfahrens und Gutachten – unter anderem auch zur Staubbelastung – informiert werden sollen, steht noch aus.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare