×
0:3 der Verbandsliga-Herren / 2:3 der Oberliga-Frauen / Sieg für VG Hagenburg

Schwarzer Samstag in Garbsen: Team Schaumburg und TV Bergkrug verlieren

Volleyball (seb). Die Fahrt nach Garbsen war für die schaumburger Volleyballteams keine Reise wert. Die Oberliga-Frauen des TV Bergkrug unterlagen mit 2:3. Das Team Schaumburger verlor in der Herren-Verbandsliga sogar 0:3. Lediglich die VG Hagenburg war erfolgreich. Bei der SG Unterlüß/Suderburg siegte die Kleinelsen-Truppe 3:0.

Oberliga Frauen: SV SW Garbsen - TV Bergkrug 3:2 (19:25, 25:15, 21:25, 26:24, 18:16). Die Leistungen der TVB-Frauen ist zurzeit gespickt mit vielen Höhen und Tiefen. Das Widderich-Team bestimmte zunächst das Geschehen. Basierend auf einer guten Annahme konnte ein variables Angriffsspiel aufgezogen werden. Der Satzgewinn war die Folge. Im zweiten Abschnitt hatte der TVB sein üblichen Hänger. Bergkrug zeigte zu wenig Bewegung und die kurzen Angriffsbälle der Schwarz-Weißen fielen reihenweise auf der TVB-Seite zu Boden. Garbsen glich zum 1:1 aus. Der dritte und vierte Durchgang ähnelte den ersten beiden Sätzen. Bergkrug in Abschnitt drei dominant und siegreich. Schwächen im Blockverhalten kosteten den vierten Satz. Der Tie-Break brachte die Entscheidung. Garbsen mit einem Blitzstart und einer schnellen Vier-Punkte-Führung. Beim 14:9 für die Gastgeberinnen schien die Partie entschieden. Isabelle von Götz kam zur Angabe und ging volles Risiko. Der Lohn war der 14:14-Ausgleich. Bei 16:15 hatte der TVB sogar Matchball, aber dasGlück hatte Garbsen an diesem Tag gepachtet und gewann knapp mit 18:16 den Satz und damit auch die Partie. "Wir haben geschlossen gut und dann geschlossen schlecht gespielt", lautete das Fazit von Gesa Busche. Verbandsliga Herren: SV SW Garbsen - Team Schaumburg 3:0 (25:23, 25:17, 25:21). Das Team Schaumburg konnte an die guten Leistungen der ersten drei Saisonspiele nicht anknüpfen. Zudem haderte Kapitän Sascha Vehling mit den Entscheidungen der Schiedsrichter: "Die Unparteiischen haben im ersten Satz fünf technische Fehler der Garbsener nicht abgepfiffen, ließen viel zu viel durchgehen." Die Bogan-Truppe kam gut in das Match und führte im ersten Durchgang immer knapp mit zwei Punkten. Gegen Ende ist das Team Schaumburg in der Annahme eingebrochen und die Schiedsrichter sorgten mit unglücklichen Entscheidungen für die Satzniederlage. Schlechtes Abwehrverhalten, viele Stellungsfehler und eine miserable Annahme brachten den 0:2-Satzrückstand. Auch im drittenAbschnitt konnte das Team Schaumburg die Partie nicht mehr umbiegen. Zwar holte die Bogan-Sechs einen 0:5- und 8:17-Rückstand auf, doch beim Stand von 18:18 blieben die Gäste zu oft im Garbesener Block hängen. Die Schwarz-Weißen gewannen mit 25:21 und die erste Saisonniederlage war damit perfekt. SG Unterlüß/Suderburg - VG Hagenburg 0:3 (14:25, 5:25, 18:25). In 44 Minuten hatte die VG Hagenburg die nächsten zwei Punkte dingfest gemacht. Die VG begann mit druckvollen Angaben und konnte mit dem 12:7 schnell ein kleines Punktepolster erarbeiten und dies den Satz über kontinuierlich zum 25:14 ausbauen. Auch den zweiten Abschnitt begann die Kleinelsen-Sechs mit druckvollen Angaben und stellte dazu noch einen starken Block, sodass beim Stand von 11:4 schon eine kleine Vorentscheidung gefallen war. Als dann Michael Korte zum Aufschlag ging brach der Gastgeber völlig ein. Sehenswerte Angriffskombinationen spielte die VG und die Serie von neun Angaben brachte die VG endgültig auf die Siegerstraße. Mit 25:5 deklassierte die VG die Gastgeber. Trainer Bernhard Kleinelsen warnte davor, den Gegner im dritten Durchgang auf die leichte Schulter zu nehmen und forderte volle Konzentration. Und er sollte recht behalten, aufseiten der VG schaltete man eine Gang runter und brachte damit den Gegnerwieder ins Spiel. Daniel Schneider wurde wieder eingewechselt und sorgte als Hauptangreifer für frischen Wind. So langsam nahm das Flaggschiff der VG wieder mehr an Fahrt auf und gewann klar mit 25:18.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt