weather-image
12°
Unfall bei Barsinghausen: Sechs weitere Menschen kommen ins Krankenhaus

Schwangere Rintelnerin schwer verletzt - Baby nach Verkehrsunfall geboren

Winninghausen/Rinteln (aam/sr). Eine hochschwangere Frau aus Rinteln ist gestern am späten Nachmittag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Glückliches Ende: Das Baby ist wenige Stunden später geholt worden, es hat den Unfall überstanden. Der Mutter soll es nach Polizeiangaben den Umständen entsprechend gut gehen. Lebensgefahr bestehe nicht.

Die Rettungs- und Feuerwehrkräfte bergen die schwer verletzte Be

Der Unfall auf der Bundesstraße 65 forderte gestern weitere Verletzte. Insgesamt mussten sieben Menschen ins Krankenhaus gebracht werden, darunter drei Kinder, vier, fünf und zehn Jahre jung. Nach bisherigen Ermittlungen steht folgender Unfallhergang fest: Gegen 16.40 Uhr wollte ein 21-jähriger Opel-Kadett-Fahrer von der B 65 nach links in die Kreisstraße 244 nach Winninghausen abbiegen. Dabei übersah der Hannoveraner einen Kleintransporter. In dem Suzuki Carry saßen als Fahrer ein 40-jähriger Familienvater, neben ihm seine im achten Monat schwangere Frau (32) sowie die vier, fünf und zehn Jahre alten Kinder mit dem 65-jährigen Großvater im hinteren Fahrgastraum. Die Familie aus Rinteln war auf der B 65 in Richtung Hannover unterwegs. Der Fahrer des Kleinbusses schaffte es nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen. Durch den Aufprallüberschlug sich der Kleinbus vermutlich und kollidierte mit einem hinter dem Opel Kadett stehenden Opel Vectra, der ebenfalls nach links auf die K 244 abbiegen wollte. Der Kadett wurde auf einen wartenden Renault geschleudert. Die beiden Fahrer des Renault und des Vectra blieben unverletzt. Der 21-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Den Rettungskräften und den Feuerwehrleuten aus Barsinghausen, Hohenbostel, Winninghausen und Bantorf bot sich vor Ort ein schreckliches Bild. Fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Kleinbus befreien. Die 32-jährige Schwangere aber war im eingedrückten Frontbereich auf dem Beifahrersitz des Suzuki eingeklemmt. Erst nachdem die Feuerwehrleute die Tür herausgeschnitten und das Auto auseinander gezogen hatten, konnte sie geborgen werden. Die Verletzten wurden in die Medizinische Hochschule und ins Kinderkrankenhaus auf der Bult gebracht. Die B 65 war bis etwa 19 Uhr gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 20 000 Euro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt