weather-image
16°
Gruppe will Änderung der Verwaltungsvorlage beantragen / SPD-Fraktionschef Binder attackiert Oberbürgermeister

Schulzentrum Nord: Schwarz-Grün folgt Griese

Hameln. Geht es um das Schulzentrum Nord, folgt die schwarz-grüne Mehrheitsgruppe Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU). Sowohl CDU- als auch Grünen-Fraktion seien sich einig, dass neben den Kostengesichtspunkten ebenso die pädagogische Arbeit zu betrachten sei, teilte Sprecher Thomas Meyer-Hermann gestern Abend mit. „Die Mehrheitsgruppe begrüßt ausdrücklich, dass die Verwaltung frühzeitig signalisiert hat, dass Mehrkosten bei der Umsetzung des Wettbewerbsergebnisses zum Schulzentrum Nord zu erwarten sind, bedeutet dieses doch auch, dass das Frühwarnsystem funktioniert“, begründet der Christdemokrat. Deshalb unterstütze die Mehrheitsgruppe die von Griese vorgeschlagenen Aspekte einer größtmöglichen Auslastung durch Mehrfachnutzungen, der Prüfung von flexiblen Raumlösungen und der Gestaltung der Mensa. Deshalb wollen CDU und Grüne in der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse Stadtentwicklung sowie Kindertagesstätten, Schule und Sport am kommenden Mittwoch eine Änderung der Verwaltungsvorlage beantragen.

270_008_7719902_hm101_Schulzentrum_Wal_2105.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt