weather-image
27°
SPD-Ortsverein kritisiert IGS-Politik des Landes / Landkreis-CDU soll Farbe bekennen

"Schule kein Steinbruch des Finanzministers"

Bückeburg (rc). Bildungspolitik darf nicht mehr länger der Steinbruch für Finanzminister Helmut Möllring sein. Nicht die Einsparvorgaben von Bürokraten im Kultusministerium dürfen pädagogische Konzepte bestimmen. Die Anforderungen der Wirtschaft und der Universitäten müssten erfüllt und globale Ausbildungsstandards eingeführt werden, nach denen ein Schulsystem ausgerichtet wird. Diese Forderungen hat der SPD-Ortsverein Bück eburg in einer Pressemitteilung erhoben. Er reagierte damit auf die Diskussion um die Einrichtung der drei neuen Integrierten Gesamtschulen (IGS) im Landkreis als Halbtagsschule und nicht mit verbindlichem Nachmittagsunterricht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt