weather-image
30°

Schüler lauschen Geschichten

Bad Münder/Hachmühlen. Ein Buch zur Hand – und schon kann er losgehen, der bundesweite Vorlesetag. Einen besonderen Gast durfte gestern die Grundschule Hachmühlen begrüßen. Timm Busche, Moderator beim Radiosender ffn, las den 51 Kindern zwei Geschichten vor.

270_008_6735414_lkbm_vorlese2.jpg

Die Initiative, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken soll, feiert den zehnten Geburtstag. Und weil es für die Hachmühler Schule das letzte Jahr ist, sollte den Kindern etwas ganz Besonderes geboten werden, erklärt Lehrerin Silke Kleuker: „Egal wie alt die Kinder schon sind, alle genießen es, vorgelesen zu bekommen.“ Zur Begrüßung ihres prominenten Gastes hatten die Kinder eine Tanznummer zu Busches Lieblingslied von dem amerikanischen Rapper Eminem einstudiert.

Busche, selbst Vater von zwei Kindern, verstand es, die Schüler in den Bann von Cornelia Funkes „Gespensterjäger“ zu ziehen. „Hat jemand Angst vor Gespenstern? Nein, dann kann es ja losgehen“, leitete der Moderator ein. Für die älteren Schüler hatte er „Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren mitgebracht. Beide Bücher durfte die Schule im Anschluss behalten – „damit die Kinder auch das Ende erfahren“.

In der Grundschule Bad Münder erwartete Bettina Hirte die Kinder in der großen Pause in der Schulbücherei. Obwohl freiwillig, versammelten sich schnell rund 50 Schüler um Hirte, die bereits zum dritten Mal bei der Aktion mitmachte. Eng aneinandergekuschelt und mit gespitzten Ohren lauschten die Kleinen der „Geschichte vom Ja und Nein“.col

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare