×
OHG-Leitung äußert sich erneut zu Mobbing-Vorwürfen / Präventionskonzept wird weiter ausgebaut

„Schüler haben Generalverdacht nicht verdient“

Springe (ric). Das Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) wehrt sich gegen Mobbing-Vorwürfe. Im Gespräch mit der NDZ erläutern die kommissarische Leiterin Dr. Kerstin Prietzel, Beratungslehrer Arnold Enzweiler und Schulelternratsvorsitzender Ulrich Siegmund, welche Maßnahmen ergriffen worden seien.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt