weather-image
16°

Schrottplatz des Lebens

Von Andrea Gerstenberger

Hameln. Die Bühne dekoriert als Schrottplatz des Lebens, das passt doch nach Hameln, dem Rio de Janeiro Niedersachsens, meinte „Il Commandante“ Atze Schröder, der in der ausverkauften Rattenfängerhalle das Publikum fest im Griff hatte, bei seiner Revolte gegen den alltäglichen Wahnsinn. „Revolution“, so lautet der vollmundige Name seines neuen Programms, das er in Hameln in Auszügen am lebenden Objekt Zuschauer testete, bevor der Comedien aus dem Ruhrgebiet damit ab Anfang 2010 offiziell auf Tournee geht.

Kultur


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt