weather-image
22°
Bundeswehr entsorgt Betonmine / Herkunft unklar: BeiÜbung hinterlassen?

Schrecksekunde bei der Gartenarbeit: Mine gefunden - aber nur Attrappe

Deckbergen (crs). Nicht schlecht gestaunt hat Jens Abel am vergangenen Dienstag: Den Mai-Feiertag wollte der Deckberger dazu nutzen, auf seinem Grundstück einige Bodenlöcher mit Erde auszugleichen - und plötzlich kam in dem eigens hierfür aus der Neelhofsiedlung angelieferten Erdhaufen eine Tellermine zum Vorschein. Nach dem ersten Schreck stellte sich schnell heraus: Die Mine ist eine Attrappe ohne Zünder, "von ihr geht keinerlei Gefahr aus", wie Rintelns Polizei-Chef Gerhard Bogorinsky bestätigt.

Auf den ersten Blick nicht als Attrappe zu erkennen ist die Mine


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt