weather-image
Trotz Regen zu schnell: Vier Schwerverletzte bei Kollision / Enkelin (7)überlebt

Schrecklicher Unfall auf der A 2: Mutter (58) und Tochter (32) sterben

Rehren (crs). Zwei Tote und vier Schwerverletzte - das ist die schreckliche Bilanz eines nächtlichen Unfalls auf der Autobahn 2 in Höhe der Anschlussstelle Rehren. Und es ist der nüchterne Sachverhalt einer menschlichen Tragödie: Bei strömendem Regen war ein 58-jähriger Volvo-Fahrer in der Nacht zu gestern offenbar zu schnell unterwegs und verursachte so den Unfall, bei dem seine gleichaltrige Ehefrau und die gemeinsame Tochter (32) ums Leben kamen. Die siebenjährige Enkelin überlebte schwer verletzt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt