weather-image
13°
Schützen in Falkenhagen beschließen Beitragserhöhung

Schrader-Trio an der Spitze

FALKENHAGEN. Nach 18 Jahren als Kassierer nahm Andreas Weber bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Falkenhagen seinen Abschied und übergab die Geschäfte an die nächste Generation: Manuel Schrader verstärkt nunmehr die Garde der Schraders.

Andreas Weber (rechts) übergibt nach 18 Jahren das Amt des Kassierers in die Hände von Manuel Schrader. Er ist nun das dritte Familienmitglied neben seinem Onkel, dem stellvertretenden Vorsitzenden Uwe und seinem Vater Walter als Vorsitzender im Vors

Mit seinem Vater Walter als Vorsitzendem und dessen Bruder Uwe als dessen Stellvertreter ist nach den Neuwahlen die Führungsriege jetzt fast Familienangelegenheit.

Der Vorsitzende hatte eine positive Bilanz für 2017 gezogen. Der Höhepunkt des Jahres, das Schützenfest, war mit organisatorischen Veränderungen im Ablauf zur vollsten Zufriedenheit abgelaufen und die Mitgliederzahl auf nunmehr 246 angestiegen. Allein beim Schießen gab’s etwas zu kritisieren: Die Schützen könnten an den Übungsabenden jeweils am zweiten Freitag im Monat mehr Engagement zeigen, forderte Walter Schrader auch im Hinblick auf das prestigeträchtige Vergleichsschießen mit dem benachbarten Schützenverein Wörderfeld. Kassierer Andras Weber bilanzierte in seinem letzten Amtsjahr ein positives Ergebnis. Aber der Vorsitzende hatte mit einem Vorstand die finanzielle Absicherung des Vereins auf die kommenden Jahre im Blick, als er der Versammlung eine Beitragserhöhung von zwanzig auf 25 Euro im Jahr vorschlug. Weniger die Steigerung als vielmehr formelle Fragen führten dann zu einer längeren Diskussion bis letztlich bis auf zwei alle anwesenden Mitglieder dafür stimmten die Beitragsanpassung vorzunehmen.

Unter der Leitung von König Dieter Schröder vollzog sich die Wahl des Vorsitzenden. Walter Schrader, der seit 1999 das Amt bekleidet, kündigte bei seiner erneuten Kandidatur an, in zwei Jahren dann nicht mehr antreten zu wollen. Als Höhepunkt seiner neuen Amtsperiode sieht er das Lügder Stadtschützenfest, das 2019 von den Falkenhagenern ausgerichtet wird. Alle anderen Amtsträger wurden einstimmig bestätigt. Neben den Schraders fungieren Karin Schaper als Schriftführerin und Uwe Marx als Waffenwart.

Zum neuen Ehrenmitglied ernannte der Verein Erhard Lindhorst, der hier seit nunmehr 42 Jahren Mitglied ist. Am 3. Februar wird Dieter Schröder die Falkenhagener Farben beim Stadtkönigsschießen in Lügde vertreten und der Schützenverein wird auch am Lügder Stadtschützenfest am 26. Mai in Niese teilnehmen.AFK

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare