×

Schon beim Frühstück wird Strom gespart

Kleines kann Großes bewirken: So auch beim Strom sparen. Wer den Verbrauch sinnvoll senken und damit die Geldbörse ein wenig entlasten möchte, der sollte schon bei den kleinen Geräten im Haushalt anfangen. Gerade bei Kaffeemaschine oder Toaster, die jeden Tag benutzt werden, lässt sich sinnvoll Strom sparen. Wie unser Schaubild des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft zeigt, kann vor allem beim Frühstück eine Menge Strom gespart werden. Wer einen Eierkocher verwendet statt einen Topf mit heißem Wasser auf dem Herd, spart. Wer seine Brötchen auf dem Toaster aufbackt statt im Ofen, spart. Wer eine Kaffeekanne mit Thermoskanne und Standby besitzt, spart. Und wer zum Krümel wegsaugen einen Staubsauger mit niedriger Wattzahl verwendet, spart auch!




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt