×
Gemeinschaft zur Brauchtumspflege feiert mit zahlreichen Gästen 20-jähriges Bestehen

Schokokusswurfmaschine ständig ausgebucht

Amelgatzen (ubo). Ihren runden Geburtstag von 20 Jahren feierte die Gemeinschaft zur Brauchtumspflege (GzB) Amelgatzen mit zahlreichen Gästen. Die Scheune an der Emmer wurde festlich geschmückt, und die Organisatoren um die Vorsitzende Marita Rohlfing hatten in den vergangenen Wochen ein buntes Rahmenprogramm erarbeitet. Der Höhepunkt war die Verlosung der beiden Erntekronen, die sich Michael Hettasch und Marita Hettasch sicherten. Die große Krone von Michael Hettasch wird traditionell am Erntedanksonntag in der Hämelschenburger Kirche zu bewundern sein.

Beim Kommers blickte die Vorsitzende Marita Rohlfing auf die Geschichte zurück. „Vor 20 Jahren saß eine kleine Gruppe im Gasthaus Retzbach zusammen, um sich einen Namen zu geben“, so die Vorsitzende zu den Anfängen. In seiner Ansprache begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Wilfred-James Palmer, dass sich die GzB die Erhaltung des Brauchtums auf die Fahne geschrieben habe. Er wünschte ihr die Kraft, auch weiterhin Feste zu veranstalten, um die Lebensqualität im Dorf zu erhalten. Ortsbürgermeister Klaus Hinke bezeichnete es als unvorstellbar, dass es die GzB nicht gäbe und damit auch kein Osterfeuer und kein Erntedankfest. Bevor DJ „Dukki“, Michael Schlegel aus Baarsen, mit Tanzmusik einheizte, brachte der Musikzug Welsede sein Können zu Gehör. Beim Wettbewerb um den schönsten geschnitzten Kürbis siegte Jannis Ruppert vor Julius Hettasch und Pia Ulmer. Daneben war die Kutsche von Erwin Pramann und die Schokokusswurfmaschine ständig ausgebucht.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt