weather-image
27°
Aber er ist nicht der höchste Berg im Weserbergland / Los geht’s in Hummersen

Schneefreuden auf 500 Metern Höhe: Sonntagsausflug zum Köterberg

Er ist nicht der höchste Berg des Weserberglandes; diesen Superlativ nimmt die 528 Meter hohe Große Blöße im Solling für sich ein. Doch diese Erhebung ragt kaum merklich über das Solling-Gewölbe empor, sodass sie keineswegs beeindruckend wirkt. Ganz anders dagegen der knapp 500 Meter hohe Köterberg im Süden unserer Wanderregion, der imposanteste Berg der Gebirge dies- und jenseits der Weser. Seiner massigen Gestalt und der waldlosen Kuppe wegen wird er liebevoll als „Brocken des Weserberglandes“ bezeichnet.

270_008_4241895_frei110_06.jpg

Autor:

Ingeborg Müller


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt