weather-image
28°
50 Jahre Blasmusik: Große Jubiläumsfeier am kommenden Wochenende

Schlingborner Musikanten - ein Aushängeschild für Hohenrode

Rinteln (who). Die Schlingborner Musikanten gehören zu Hohenrode wie die Hünenburg. Und bis weit über die Grenzen ihres Heimatortes hinaus ist die Kapelle das Paradeaushängeschild für das Dorf zwischen Rumbecker Forst und Weser. Deshalb erwarten die Musikanten viele Gäste, wenn sie am kommenden Wochenende das 50-jährige Bestehen feiern.

Die Schlingborner Musikanten, die heute in schmucker rot-schwarzer Spielkleidung auftreten, haben zu Beginn eigentlich eine andere Hausfarbe repräsentiert. Im Ursprung sind sie eigentlich die Kapelle der Hohenroder Feuerwehr gewesen. Deren Gründung am 20. Juni 1957 geht zurück auf das Richtfest des Feuerwehrhauses des Dorfes und ist maßgeblich vom damaligen Bürgermeister Fritz Dörjes motiviert worden. Die ersten Mitglieder der Feuerwehrkapelle waren: Gustav Kerker, Erwin Tegtmeier, Helmut Söffker, Wilhelm Brandt, Heinrich Schulze, Heinrich Meier, Hermann Meier, Hans Baum, Hans Krause, Friedel Schmedecke, Werner Reinhard und Fritz Wilmsen. Beim ersten Auftritt zur Hauptversammlung der Feuerwehr am 25. Januar 1958 wurde der Schneewalzer zum beliebtesten Stück der jungen Kapelle und gehört natürlich heute noch zum riesigen Repertoire. Im Jahre 1973 traten die Musiker zum letzten Mal als Feuerwehrkapelle auf. Mit Wilhelm Preul als Kapellmeister und Helmut Söffker als Vorsitzenden kam am 25. November 1977 der Neubeginn unter dem Namen "Schlingborner Musikanten". Ab Mitte der 1980-er Jahre arbeiteten die Schlingborner am Aufbau einer Nachwuchsabteilung. Am 16. April 1989 konnte die Jugendkapelle unter Leitung von Martin Borowski gegründet werden. Sein Nachfolger wurde 1993 Wilhelm Preul, seit fünf Jahren ist Susanne Vogt Chefin beider Kapellen. Im Jubiläumsjahr spielen 31 Musiker in der Erwachsenen-Kapelle sowie 15 Jungen und Mädchen in der Jugendkapelle. Heiner Tegtmeier ist der Vorsitzende der Schlingborner nach Helmut Söffker (1976 bis 1980) und Wilhelm Brandt (1980 bis 1984). Kapellmeister der Feuerwehrkapelle waren: Karl Fromme: 1957 bis 1961; Werner Päge 1962; Heinz Fauth 1963 bis 1966 und Günter Fromme 1967 bis 1973. Kapellmeister der Schlingborner: Wilhelm Preul 1976 bis 1993; Martin Borowski 1993 bis 2002 und Susanne Vogt seit 2003. Das Jubiläumsfest beginnt am Freitag, 29. Juni, mit einem Kommers im Zelt auf dem Platz beim Dorfgemeinschaftshaus. Am Sonnabend, 30. Juni werden ab 20 Uhr die "Evergreens" für Stimmung im Zelt und auf der Tanzfläche sorgen. Der Höhepunkt der Jubiläumsfeiern ist das Musikfest am Sonntag, 1. Juli. Ab 11Uhr spielen das Blasorchester der Feuerwehr Rinteln, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Möllenbeck, das Blasorchester TSV Krainhagen und die Schaumburger Trachtenkapelle. Es gibt Erbsensuppe und am Nachmittag ein großes Kuchenbüfett. Darüber hinaus ist mit einem besonderen Programm für die Unterhaltung der Kinder gesorgt.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare