×
Duisburger gewinnt die 11. Deutsche Polizei-Schachmeisterschaft

Schlaukopf Ralf Kotter setzt Kollegen bei der Polizei matt

Bückeburg (jp). Ralf Kotter ist der erfolgreichste Schachspieler der deutschen Polizei. Bei der elften Deutschen Polizei-Schachmeisterschaft, ausgetragen im Joël-Le-Theule-Saal im Bückeburger Rathaus, errang der Spieler vom Polizei-Sport-Verein Duisburg den Meistertitel und konnte dafür stolz den "Pott" der Polizei-Schachspieler aus den Händen von Organisator Wolfgang Schubert und Vize-Bürgermeister Peter Kohlmann entgegen nehmen. Sechs Tage hatten die knapp 40 brettspielenden Ordnungshüter ihre Meisterschaft in der historischen Residenzstadt ausgetragen.

Das 60. Jubiläum des hiesigen Schachvereins war der Anlass, die diesjährige Deutsche Schachmeisterschaft der Polizisten nach Bückeburg zu vergeben. Vorjahresmeister Rupert Prediger vom Polizei-Sport-Verein Dorfen musste sich diesmal mit Platz zwei der Rangliste zufrieden geben. Bronze ging an Christian Schatz vom Schachzentrum Fürth. Der Pokal für den besten Spieler mit weniger als 2000 DWZ-Punkten ging an Helmut Brunner, der die Farben der Schachfreunde Deisenhofen vertrat.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt