weather-image
14°
„Schaumburgische Bibliographie“ wird 50 Jahre alt

Schlag nach bei Busch

Wer etwas über Herkunft und Vergangenheit seines Dorfes oder seiner Stadt wissen möchte, eine Doktorarbeit über die Entwicklung der hiesigen Region schreiben will, oder wer sich für heimisches Handwerk, Osterbrauchtum und althergebrachte Flurnamen interessiert, kommt an der „Schaumburgischen Bibliographie“ nicht vorbei. Das Verzeichnis aller bislang über die Geschichte des Schaumburger Landes verfassten Aufsätze, Bücher und Zeitungsartikel darf als wichtigste und nahezu unentbehrliche Informationsgrundlage für historisch interessierte Zeitgenossen gelten. 1964, also vor 50 Jahren, kam die Erstausgabe auf den Markt - den damaligen Möglichkeiten entsprechend in gedruckter Form. In dem 320-seitigen Buch waren gut 7500 Titel aufgelistet.

270_008_7063509_fe_BuchBiblio_0504.jpg

Autor:

Wilhelm Gerntrup


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt