×
Sparte Rückensport beim Tuspo Heinsen sucht Mitstreiter

Schiri-Mangel belastet Rau

HEINSEN. Es war ein Rückblick mit Dankesworten an die Mitglieder, die im vergangenen Jahr, als der Tuspo Heinsen sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Zeltfest feierte, tatkräftig geholfen hatten.

Umso enttäuschender war für den Vorsitzenden des Tuspo Heinsen, Andre Hansmann, dass mit 36 Teilnehmern nur gut zehn Prozent der Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim vertreten waren. „Da hätten wir uns mehr Teilnehmer gewünscht, zumal wir im vergangenen Jahr einen Mitgliederrekord verzeichnet haben“, so Hansmann. Dem derzeit einzigen gemeldeten Schiedsrichter des Tuspo Heinsen, Karsten Rau, dankte der Vorsitzende für seine Verdienste. „Im Kreis Holzminden gibt es derzeit so wenig Schiedsrichter, dass manche drei- bis viermal am Wochenende unterwegs sind.“

Engagement forderte auch Übungsleiter Wilfried Meese, der in seiner Sparte Breitensport für die Rückenschule zuständig ist. Diese Sparte gibt es beim Tuspo Heinsen seit 25 Jahren – die Gruppe trifft sich donnerstags um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Heinsen und sucht noch Mitstreiter. Die Erlöse aus dem Jubiläumsfest sind in eine neue Heizungsanlage samt Wärmepumpe investiert worden; jetzt stehen noch Renovierungen an. So muss die Bratwurstbude neu eingekleidet werden, Dach und Dachrinne müssen erneuert und Fliesenarbeiten fortgeführt werden. Auch hier bat der Vorsitzende um Unterstützung aus der Mitgliederschaft. Unterstützung für die Bewirtschaftung des Sportheims hat der neu gewählte, alte Vorstand gefunden. Der Vorsitzende sowie sein Stellvertreter Andreas Jacob, Kassiererin Nadine Meese und Schrift- und Geschäftsführerin Karen Klages, die alle in ihren Ämtern bestätigt wurden, werden fortan von Wilfried Meese als Beisitzer unterstützt. „Die Bewirtschaftung des Sportheims ist zeitaufwendig, aber finanziell wichtig für uns“, betonte Hansmann, der sich freute, dass mit Wilfried Meese ein engagiertes Vereinsmitglied dem Vorstand zur Seite steht. Als neue Kassenprüferinnen wurden Ulla Rau und Andrea Kirchhoff gewählt.

Beim Tuspo stehen, sollte Corona es erlauben, der Familienwandertag mit Maibaumaufstellen am 1. Mai sowie das Oktoberfest am Samstag, 19. September, auf der Agenda.kk




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt