weather-image
17°

Schillat-Höhle: Mit dem Aufzug in die Unterwelt

Mit dem Aufzug in die Unterwelt: In Hessisch Oldendorf, Stadtteil Langenfeld, lädt Deutschlands nördlichste Tropfsteinhöhle – die Schillat-Höhle – zu einer geologischen Entdeckungsreise ein. Hier können Sie die Erdgeschichte live miterleben und in die Zeit der Donnerkeile, Dinosaurier und Ginkgo-Bäume eintauchen. Auch für Kinder ist dies eine spannende Geschichte. Die Reise beginnt in einem verglasten Aufzug. Vorbei an Jahrmillionen Erdgeschichte geht es für Besucher 45 Meter in die Tiefe. Felsmalereien, funkelnde Kristalle, regionale Fossilien, Mineraliensammlungen, eine stimmungsvolle 3-D-Diashow mit einzigartigen Impressionen über eine streng geschützte weitere Höhle stellen Höhepunkte einer abwechslungsreichen Führung dar. Das Besucherzentrum („Huthaus“) und die Schillat-Höhle sind barrierefrei und auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen begehbar. Im Besucherzentrum bewirtschaften die Landfrauen das Café „Schillat-Höhle“. Sie verwöhnen ihre Gäste mit selbst gebackenem Kuchen, im Sommer auch auf der angrenzenden Fels-Terrasse. Für Autofahrer ist die Höhle gut erreichbar, da ihnen ein großer, gebührenfreier Pkw-Parkplatz in unmittelbarer Nähe zur Verfügung steht. Natürlich lässt sich ein Besuch in dieser Tropfsteinhöhle hervorragend mit einer Wanderung ins Naturschutzgebiet Hohenstein verbinden (Naturpark Weserbergland, Süntel). Es ist eine der schönsten Wanderregionen im Weserbergland.

270_008_5723540_frei_101_1108_schillathoehle27.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt