weather-image
Rektor der Grundschule Bad Münder übernimmt die kommissarische Leitung in Bakede

Schieb übernimmt zusätzlich Rektorenstelle in Bakede

Zu den 310 Kindern, für die Christoph Schieb als Rektor der Grundschule Bad Münder verantwortlich ist, kommen am 1. Februar noch einmal 104 hinzu. Denn mit dem Beginn des neuen Schulhalbjahrs übernimmt der Pädagoge bis zu den Sommerferien die kommissarische Leitung der Schule in Bakede.

270_008_7827263_lkbm209_3001_schieb_002.jpg

Autor:

MIra Colic

Bakede. Zu den 310 Kindern, für die Christoph Schieb als Rektor der Grundschule Bad Münder verantwortlich ist, kommen am 1. Februar noch einmal 104 hinzu. Denn mit dem Beginn des neuen Schulhalbjahrs übernimmt Schieb die kommissarische Leitung der Schule in Bakede.

Seit den Sommerferien ist der Posten des Rektors dort vakant, nachdem Hartmut Gäbel in den Ruhestand getreten ist. Einen Nachfolger hatte die Landesschulbehörde nicht finden können. Die kommissarische Leitung übernahm dann erstmal Christel Gietmann, die bereits als Lehrerin an der Einrichtung tätig war. Nun legt sie jedoch eine halbjährige Pause ein, die bereits lange geplant war –und die Landesschulbehörde unter erneuten Druck setzte, für Ersatz zu sorgen. Und da auch die erneuten Stellenausschreibungen im Schulverwaltungsblatt ohne Resonanz geblieben waren, wurde Christoph Schieb mit der Leitung der Schule beauftragt.

Dies sei eine durchaus übliche Lösung, erklärt Christopher Winkler, Sprecher der Landesschulbehörde. Diese neue Regelung gilt erst einmal bis zu den Sommerferien. Die Stellenausschreibung wird aufrechterhalten. „An einer Nachfolgelösung, um den Unterricht professionell und ordnungsgemäß zu gestalten, wird weiter gearbeitet“, betont auch Winkler.

Die Eltern der betroffenen Grundschüler sind schriftlich über die neue Situation informiert worden. Negative Reaktionen habe es nicht gegeben, sagt Schieb, für den die neue Aufgabe auch als Heimspiel gewertet werden kann. Schließlich war der Pädagoge von 2000 bis 2009 in Bakede als Lehrer tätig, kennt sich vor Ort also bestens aus.

Die Übergabe sei von Gietmann und dem Rest des Kollegiums „sehr gut vorbereitet worden. Nicht nur in Bezug auf den Ganztag, sondern auch in allen anderen Aufgabenbereichen“, lobt Schieb. Um die neue Aufgabe bewältigen zu können, werde er in der Kernstadt weniger selbst unterrichten, „das wird durch andere Lehrkräfte aufgefangen“. Stattdessen werde er an zwei Tagen die Woche in Bakede aktiv sein.

Auch er geht davon aus, dass die Doppelfunktion mit dem Schuljahr endet. Zu der Frage, ob Christel Gietmann den Posten dann wieder übernimmt, will sich die Landesschulbehörde nicht äußern – und begründet dies mit dem Datenschutz.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt