×
Vier Topspieler verlassen die Bezirksoberligisten TuS Lindhorst und TV Bergkrug

Schaumburger Teams nur noch Außenseiter

Basketball (rh). Am 13. September beginnt im Bezirk Hannover die neue Basketballsaison. Von besonderem Interesse ist in dieser Spielserie die Bezirksoberliga der Herren. Selten war diese Staffel so stark besetzt wie in dieser Saison. Entsprechend schwer ist es, Voraussagenüber den Saisonverlauf abzugeben.

Sprach man vor einigen Wochen noch von einem sich abzeichnenden Vierkampf zwischen dem UBC Hannover II, den Hannover Korbjägern, TuS Jahn Lindhorst und dem TV Bergkrug, so muss man jetzt schon wieder Abstriche machen. Beide schaumburger Klubs sind etwas aus dem Blickfenster geraten. Der TVB verlor mit Philip Humke und Marcel Zimny zwei seiner größten Talente und auch Leistungsträger an die Nachwuchs-Bundesliga nach Quakenbrück und Paderborn. Der TuS Jahn Lindhorst muss auf seine Topspieler Victor Burhanau und Christian Brenneke verzichten. Victor Burhanau zog zurück in seine weißrussische Heimat und Christian Brenneke wechselte zum TV Lemgo. Dort spielt er ebenfalls nur in der Bezirksoberliga, doch die ständige Fahrerei nach Lindhorst wurde ihm dann doch zu viel. Hinzu kommt, dass der verletzte David Bednareck frühestens bis zur Saisonmitte wieder fit werden wird. Bleiben also als Favoriten die beiden Klubs aus Hannover. Die Korbjäger sind wild entschlossen und auch finanziell in der Lage, den Aufstieg anzugehen. Die Mannschaft besteht erst seit zwei Jahren und kam ohne jede Niederlage in die Bezirksoberliga. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man dort im Bedarfsfall auch ganz schnell den einen oder anderen Amerikaner kurzfristig verpflichten kann. Solche Möglichkeiten haben die schaumburger Klubs natürlich nicht. Die Korbjäger sollte deshalb wohl als der Favorit angesehen werden. Und der UBC? Die erste Mannschaft spielt in der 1. Regionalliga und hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga nur hauchdünn durch den direkten Vergleich mit Osnabrück verpasst. Die Mannschaft wird verändert auftreten, so wurden einige Spieler in die Bezirksoberligamannschaft abgegeben, was diese Mannschaft natürlich ebenfalls enorm stärken wird. Schlechte Vorzeichen also für die Vereine aus Schaumburg: Hier mussten wichtige Spieler abgegeben werden - dort wurde kräftig aufgerüstet. In der Bezirksoberliga spielen in der Saison 2008/09 der UBC Hannover II, CVJM Hannover II, Hannover Korbjäger, TuS Jahn Lindhorst, MTV Stolzenau, TV Bergkrug, TSV Luthe, Eintracht Hildesheim, SC Langenhagen und RV Hoya.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt