×
Vortrag in der Sparkasse für Einzelhändler / Designerin gibt Tipps für erfolgreiches Dekorieren

Schaufenster als Visitenkarte: Die Sinne ansprechen

Rinteln. Der erste Eindruck entscheidet, und die Wahrnehmung ist angesichts der allgemeinen Reizüberflutung nur kurz. Also muss das Schaufenster des Geschäfts auffallen, damit der potenzielle Kunde hineinschaut, und so attraktiv, dass er auch hineingeht.

Anzeige

Wie man das am besten macht, dafür hat Designerin Andrea H. Heppe aus Bonn gestern Abend vor mehr als 20 Zuhörern beim Vortragsabend der Aktion „Kauf hier“ Tipps gegeben. SZ/LZ-Geschäftsführer Stefan Reineking hatte eingangs den Sinn der Aktion erklärt, die schon zu rund 40 Zeitungsberichten geführt habe: Leser für die Sorgen des Einzelhandels zu sensibilisieren, aber auch für seine Bedeutung zum Erhalt und der Belebung der Innenstädte. Das Thema Schaufenster habe heute große Bedeutung, sei aber lange vernachlässigt worden. Heppe sagte: „Im Schaufenster zeigt ein Unternehmen auch seine Seele, und dies gehört zum Stadtbild. Der Kunde ist König, gekauft wird über die Sinne, und die müssen deshalb angesprochen werden. Der Kunde will unterhalten sein, Kauflust befriedigt bekommen und informiert sein.“ Weiterer Bericht am Montag.dil

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt