weather-image
27°
Mit Füllboden kommen im Steinbruch die Probleme / Ein Vergleich

Schattenüber dem Paradies

Obernkirchen/Liekwegen (rnk). Für den Tier- und Naturschützer, der einen beträchtlichen Teil seiner Freizeit in den Schutz der Natur investiert hat, ist es ein Sommer des Vergnügens: Die Populationen der Gelbbauchunken und der Kreuzkröten haben sich prächtig entwickelt, in beiden Steinbrüchen krabbelt und schwimmt der Nachwuchs in allen Tümpeln und Gewässern.

Vertrocknet - so sieht der Naturschützer die Robinie am liebsten


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt