×
Tauschtag der Bückeburger Briefmarkensammler / Es muss nicht die "Blaue Mauritius" sein ...

Schätze für Freunde von Marken und Münzen

Bückeburg. Der Tauschtag des Briefmarkensammler-Vereins Bückeburg findet am Sonntag, 2. November, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Gymnasium Adolfinum an der Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße statt. Mitveranstalter sind die Sammlerfreunde vom BSV Rinteln.

Getauscht werden Briefmarken der Sammelgebiete Altdeutschland, Deutsches Reich, Bundesrepublik Deutschland, Berlin, DDR, Marken aus europäischen Ländern und Übersee, Ansichtskarten - zum Beispiel mit heimischen Trachten oder topografischen Motiven. Es werden auch Münzen angeboten, sodass neben den Briefmarkensammlern auch Numismatiker auf ihre Kosten kommen. Angeboten werden Münzen vom deutschen Kaiserreich (1871) bis zur Jetztzeit, einschließlich der beliebten Fünf- und Zehn-DM-Münzen sowie der aktuellen Kursmünzen sämtlicher Länder der Eurozone. Sammlern und Interessenten wird die Gelegenheit geboten, sichüber die große Bandbreite von Philatelie und Numismatik zu informieren und das eine oder andere Stück für die eigene Sammlung einzutauschen oder bei anwesenden Händlern zu erwerben. Während des Tauschtages sind die Vereinsmitglieder gern bereit, Auskünfte zu den vielfältigen Sachgebieten der Philatelie oder Numismatik zu geben. Gäste sind zum gemeinsamen Tauschtag der Briefmarkensammelvereine Bückeburg und Rinteln herzlich willkommen. Und: Der Eintritt ist frei. Briefmarkensammeln heißt keineswegs, ein Abonnement der Deutschen Post AG zu haben und die gelieferten Marken nach dem Diktat eines Vordruckalbums aufzubewahren. Sammeln heißt, sich intensiv mit gesellschaftlichen oder politischen Ereignissen beziehungsweise mit ausgewählten, den eigenen Interessen entsprechenden Wissensgebieten zu beschäftigen. Die Philatelie hat unendlich viele Facetten. Gesammelt wird alles, was Spaß macht. Zum Beispiel nach der äußeren Form, denn es gibt nicht nur viereckige Briefmarken, sondern auch dreieckige oder runde. Man könnte auch nur blaue Marken sammeln. Okay, die berühmte "blaue Mauritius" ist schon weg (und das erforderliche "Kleingeld" sowieso). Es gibt auch das Sammelgebiet "Fehler auf Briefmarken". Sehen Sie sich die kürzlich erschienene Marke mit der Kaiser-Wilhelm-Drehbrücke in Wilhelmshaven an ...




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt