weather-image
10°

Schachspieler erfolgreich

HAMELN. Am 9. und letzten Spieltag der Schach-Oberliga musste die erste Mannschaft des Hamelner Schachvereins die lange Reise an die Nordseeküste nach Bremen antreten.

Hameln lag schon im gesicherten Mittelfeld, dagegen ging es für den Gastgeber Werder Bremen 3 noch darum, den Abstieg zu verhindern. Nach schnellen Siegen von Yannick Koch und Dr. Frank Gerstmann lagen die Rattenfänger mit 2:0 vorne. Diesen Vorsprung baute der HSV aus, nachdem Mannschaftsführer Dennis Schmidt Remis spielte und das Spitzenbrett Wilfried Bode gewann. Doch der Wettkampf wurde noch einmal spannend, als Lutz van Son unnötigerweise verlor und auch Henning Wehrmann die Waffen strecken musste. Nun stand es 3,5:2,5 bei noch zwei ausstehenden Partien. Die Entscheidung des Wettkampfes fiel dann, als Matthias Tonntorf seine Partie gewinnen konnte. Zum Schluss konnte noch Kai Renner seine Stellung Remis halten. Damit gewann Hameln den Wettkampf mit 5:3 und belegte in der Abschlusstabelle mit 8:10 Mannschaftspunkten den 5. Platz in der Oberliga. Mit 5 Punkten aus 9 Partien haben Dr. Frank Gerstmann und Lutz van Son die meisten Punkte für die Rattenfänger gesammelt.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt