×
Vorsitzender Michael Box wiedergewählt / Schelte für die 1. Herrenmannschaft

SC Rinteln macht 15 000 Euro Miese

Rinteln (la). Der SC Rinteln ist mit seinen 543 Mitgliedern ein lebendiger Verein. Das zeigte sich auch bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim am Steinanger, das mit etwa 50 Anwesenden aus allen Nähten platzte. Es gab viel zu diskutieren und zu kritisieren, aber der Ton blieb stets freundlich.

Ein großes Thema waren die Finanzen des SC. 15 000 Euro Miese wurden im vergangenen Jahr gemacht. Die Nachwuchsarbeit ist teuer geworden. 280 Jugendliche sind derzeit in 15 Mannschaften aktiv und viele von ihnen auch sehr erfolgreich. "Fast alle Siebenermannschaften haben sich für die Kreismeisterschaften qualifiziert und einige unserer Nachwuchsteams haben die Titel geholt", stellte Jugendleiter Ralf Kaufmann fest. Aber die zahlreichen Betreuer und Trainer, die Fahrten zu den Turnieren und Spielen kosten Geld. "Die Jugendlichen zahlen pro Monat vier Euro, aber wir geben jeden Monat zehn Euro für jeden Jugendlichen aus", rechnete Peter Blaumann ein Defizit von sechs Euro pro Nachwuchsspieler vor und forderte eine Beitragserhöhung. "Man hätte verhindern können, dass die Rücklagen des Vereins in dieser Höhe angegriffen werden, indem man im Kleinen gespart hätte. Die Materialkosten sind zu hoch und man überlegt zu wenig, bevor Anschaffungen gemacht werden", stellte Kassenprüfer Reinhard Schlömer fest. "Wir setzen auf gute Trainer und Betreuer, kaufen keine Spieler, sondern unterstützen finanziell diejenigen, die etwas für unseren Verein tun", meinte der SC-Vorsitzende Michael Box. Auf Antrag des Vorstandes wurden schließlich einstimmig die Beiträge um rund 40 Prozent erhöht. Jugendliche zahlen jetzt sechs statt bisher vier Euro, Erwachsene acht statt sechs Euro, Passive sechs statt 4,50 Euro, Rentner fünf statt bislang 3,50 Euro, der Familienbeitrag wurde von 8,75 Euro auf 12 Euro angehoben und die Gymnastikdamen müssen in Zukunft sechs statt bislang 3,50 Euro pro Monat bezahlen. Sportlich läuft es beim SC Rinteln nicht nach Plan. Die erste Herrenmannschaft, das Aushängeschild des Vereins, ist durchwachsen gestartet und hat sieben Niederlagen in Folge einstecken müssen. Somit standen Trainer Ralf Fährmann und vor allem die Spieler in der Kritik. "Ihr müsst jetzt endlich zeigen, was in Euch steckt, und engagiert spielen", wurden sie immer wieder von allen Seiten aufgefordert. "Wir stehen hinter dem Trainer und wissen, dass die Spieler das Potenzial haben, um den Klassenerhalt zu schaffen. Es muss jetzt endlich ein Ruck durch das Team gehen", forderte auch Box. Geklärt wurde auf Nachfrage der Mitglieder auch, warum der Sportliche Leiter und Jugendleiter Peter Blaumann vor einigen Wochen zurückgetreten war. "Ich kann einfach nicht mit dem Trainer zusammenarbeiten und habe mich deshalb zurückgezogen", so Blaumann, der anschließend mit dem Karl-Heinz- Lehmeier-Preis für besonderes Engagement ausgezeichnet wurde. Blaumann sei der Vater der Jugendabteilung, habe 1992 den Jugendausschuss ins Leben gerufen, sei Trainer verschiedener Jugendmannschaften und selber Spieler der ersten Mannschaft gewesen. "Peter Blaumann hat zahlreiche Personalien im Verein mitbestimmt und war immer zur Stelle, wenn es irgendwo Not gab. Ich hoffe, er unterstützt den SC weiter aktiv", sagte Box. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hermann Korbach, Rolf Bergmann, Roland Buck und Karl-Werner Eckel geehrt. Seit 40 Jahren gehören Dieter Merchel, Hans-Georg Dlugosch und Alfons Ordelheide dem SC an, Dieter Lohse, Uwe Nagel und Wolfgang Neugebauer sind seit 50 Jahren Mitglieder des SC und GerdWitte sogar bereits seit 60 Jahren. Michael Box wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Sportlicher Leiter wurde Heiko Ruhe, Ralf Kaufmann Jugendleiter. Stellvertretender Geschäftsführer bleibt Torsten Clausing, Michael Schütte Vize-Schatzmeister. Der Vorsitzende des Förderkreises, Klaus Peters, informierte über die Aktivitäten. "Wir haben inzwischen 108 Mitglieder und konnten mit Frank Starnitzke vom Toyota-Autohaus Bückeburg einen Hauptförderer für die Jugend neu gewinnen", so Peters. Auch gesellschaftlich würde den Förderern etwas geboten. Ein Musicalbesuch in Hamburg sei angeboten worden, ein Kickerturnier ist geplant.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt