weather-image
29°
Spitzenreiter Beckedorfer SV gewinnt gegen ASC Pollhagen/Nordsehl 4:0 / VfB Rinteln verlässt Abstiegsränge

SC Rinteln II schickt Steinbergen mit 5:0 nach Hause

1. Kreisklasse (luc). Durch einen 4:0-Erfolgüber den ASC Pollhagen/Nordsehl vergrößerte der Beckedorfer SV seinen Vorsprung an der Tabellenspitze in der 1. Kreisklasse, da der bisherige Tabellenzweite TSV Steinbergen beim neuen Tabellenzweiten SC Rinteln glatt mit 0:5 unterlag.

TuS Apelern SC Möllenbeck 2:1. Erst durch einen Treffer von Dieter Wagner in der Nachspielzeit setzte sich der TuS Apelern letztlich glücklich mit 2:1 über den SC Möllenbeck durch. Durch Dieter Wagner (17.) führte der Gastgeber zur Pause mit 1:0. Nach einer Roten Karte (59.) hatte der TuS nur noch zehn Spieler auf dem Feld. Der Gast kam nun immer stärker auf und erzielte durch Sven Mischke (66.) per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich. In der Nachspielzeit war dann erneut Dieter Wagner für den Gastgeber erfolgreich. SV Obernkirchen II- SG Rodenberg 3:4. Zu einem knappen, aufgrund einer starken ersten Halbzeit jedoch verdienten 4:3-Erfolg kam die SG Rodenberg bei der Reserve des SV Obernkirchen. Daniel Krause (13.) brachte den Gast mit 1:0 in Führung. Ahmed Cicek (20.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Daniel Krause (29.) und Matthias (40.), der mit einem Schuss in den Winkel erfolgreich war, ging die SG mit 3:1 in Führung. Marc Bulmahn (43.) verkürzte zum 2:3-Pausenstand. Nach dem 2:4 durch Heine (55.) konnte der Gastgeber die Begegnung zwar offen gestalten, er kam durch Hensel (73.) jedoch nur noch zum Anschlusstreffer. VfR Evesen II - MTV Obernkirchen 0:0. Trotz drückender Überlegenheit kam die Reserve des VfR Evesen nur zu einem torlosen Remis gegen den MTV Obernkirchen. In einem Spiel ausschließlich Richtung Obernkirchener Tor hatte der Gastgeber in der 43. Minute bei einem Pfostenschuss von Steele zudem das Pech auf seiner Seite. SC Rinteln II - TSV Steinbergen 5:0. Unerwartet deutlich setzte sich die Reserve des SC Rinteln im Verfolgerderbyüber den Tabellenzweiten aus Steinbergen durch. Björn Eisermann (5.) brachte den Gastgeber früh mit 1:0 in Führung. Die Rintelner Reserve, immer wieder vom überragenden Björn Oberländer angetrieben, ging durch Sven Eberwein (25.) zur Pause mit 2:0 in Führung. In die Steinberger Drangperiodefiel durch Anthony Kirkham (70.) der Treffer zum 3:0. Nach dem 4:0 erneut durch Anthony Kirkham (86.), der per Freistoß erfolgreich war, stellte Tim Peters eine Minute vor dem Abpfiff den 5:0-Endstand her. MTV Rehren A.R. II - SW Enzen 3:0. Per Foulelfmeter brachte Lars Bövers (37.) den starken Gastgeber zur Pause mit 1:0 in Führung. Thorsten Matthias (54.) erhöhte auf 2:0. In der Schlussminute war Jans-Philipp Burkhardt zum 3:0-Endstand erfolgreich. SV Hattendorf - VfB Rinteln 1:2. 80 Minuten lang bestimmte der SV Hattendorf die Begegnung gegen den VfB Rinteln, letztlich stand die Elf mit leeren Händen dar. Bereits in der 4. Minute brachte Daniel Burg den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Per Kopfball erzielte Matthias Krebs (17.) den 1:1-Pausenstand. Als der Gast nach einer Ampelkarte für Sven Rose (80.) nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte erhöhte der SV noch einmal den Druck auf das Rintelner Tor. In der 86. Minute schloss Matthias Krebs einen Konterangriff mit dem Rintelner Siegtreffer ab. Beckedorfer SV - ASC Pollhagen/Nordsehl 4:0. Ohne große Probleme setzte sich Spitzenreiter Beckedorfer SV verdient mit 4:0 über den ASC Pollhagen/Nordsehl durch. Mit einem Weitschuss erzielte Michael Groß (36.) die Beckedorfer 1:0-Pausenführung. Hasan Serhan (65.) war aus dem Gewühl heraus zum 2:0 erfolgreich. Mit einem Heber über den Torwart erhöhte Michael Groß (72.) auf 3:0. In der 84. Minute schloss Hasan Serhan einen Konterangriff mit dem Treffer zum 4:0-Endstand ab. TSV Hespe - VfL Bad Nenndorf 3:0. Mit dem TSV Hespe setzte sich letztlich die spielerisch bessere Mannschaft verdient mit 3:0über den VfL Bad Nenndorf durch. Nach torloser erster Halbzeit brachte Thomas Heidenreich (57. und 78.) den Gastgeber mit 2:0 in Führung. Fünf Minuten vor dem Abpfiff erzielte Henning Dove den dritten Hesper Treffer.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare