×
SCR muss auf Paul Alles verzichten / VfR tritt zum Derby ohne Frederik Reygers an

SC Rinteln auf dem Steinanger noch ungeschlagen: Jetzt kommt Evesen

Bezirksliga (jö). Rinteln gegen Evesen - das wird nach Einschätzung beider Trainer eine enge Angelegenheit. Dass es ein schönes Spiel wird, ist allerdings zu bezweifeln. Dazu waren die Leistungen am letzten Spieltag zu schwach.

"Unsere erste Halbzeit in Pyrmont war dürftig", ärgerte sich SC-Trainer Thorsten Rinne. Danach hätte Rinteln das Spiel plötzlich wenden können. "Die Punkte wurden uns auf dem Silbertablett serviert. Aber wir griffen nicht zu." Stattdessen machte der SC Rinteln Fehler, die von Pyrmont im Gegensatz zur ersten Halbzeit zu Toren genutzt wurde. Die 0:3-Niederlage bei einem Spitzenteam der Bezirksliga ist aber kein Beinbruch. Auch Frank Malisius blieb am letzten Sonntag unbefriedigt zurück. Sein VfR Evesen hatte zwar mit 1:0 gegen Neuling Kirchbrak gewonnen, dabei aber kämpferisch und läuferisch keineswegs überzeugt. "Das ganze Spiel stand auf schwachem Niveau", fand Frank Malisius. Selbst Großchancen wurden nicht genutzt. Außerdem wertete der VfR-Trainer die Leistung von vier seiner Spieler als "Komplettausfall". Obwohl seine Mannschaft zuletzt gute Ergebnisse hatte, schiebt Frank Malisius die Favoritenbürde kurzerhand dem SC Rinteln zu. Ihn beeindruckte der Punktgewinn gegen Halvestorf. Geht es nach der Statistik, liegt Malisius womöglich richtig. Immerhin ist diejunge Rintelner Mannschaft in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen. Der VfR Evesen muss auf jeden Fall auf Frederik Reygers verzichten. Vielleicht fallen auch Jörg Hegerhorst und Eugen Gutsch aus. Beim SC Rinteln ist die personelle Lage entspannt. Schwerwiegende Verletzungen gab es zuletzt nicht. Rinteln muss aber am Sonntag allerdings auf Paul Alles verzichten, der in Pyrmont selbst nach Spielschluss so penetrant weitermeckerte, dass er nur mit einer Roten Karte besänftigt werden konnte. Der Gefahr musste sich Paul Alles bewusst gewesen sein, denn nur eine Woche vorher war Halvestorf auf dem Rintelner Steinanger mit einer Roten Karte ebenfalls nach Spielschluss bestraft worden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt