×
MTV Obernkirchen gewinnt in Krankenhagen 5:1

SC Möllenbeck überrollt den SV Hattendorf 7:1

Leistungsklasse (luc). Durch einen 5:1-Erfolg beim TSV Krankenhagen verteidigte der MTV Obernkirchen die Tabellenführung in der Leistungsklasse. Der Tabellenzweite VfR Evesen setzte sich mit 6:1 über Schlusslicht TuSG Wiedensahl durch, der Tabellendritte SC Rinteln kam zu einem 2:0-Heimsieg über die SG Rodenberg.

SC Rinteln II - SG Rodenberg 2:0. Martin Wallenstein brachte denüberlegenen Gastgeber bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel war Tim Peters zum verdienten 2:0-Endstand erfolgreich. SV Obernkirchen II - TSV Exten II 3:0. Trotz einer Glanzleistung im Tor musste Ralf Schüler an seinem 40. Geburtstag mit seiner Mannschaft eine 0:3-Niederlage bei der Reserve des SV Obernkirchen hinnehmen. Der Gastgeber ging nach ausgeglichener erster Halbzeit durch Christoph Keich (22.) zur Pause mit 1:0 in Führung. Erst nach dem 2:0 durch Geylani Adsiz (63.) und einer Ampelkarte für den Exter Torsten Bode nur zwei Minuten später wurde der SV zur spielbestimmenden Mannschaft und hätte den Chancen nach deutlich höher als mit 3:0 erneut durch Geylani Adsiz (83.) gewinnen müssen. TSV Krankenhagen - MTV Obernkirchen 1:5. In allen Belangen deutlichüberlegen spielte Spitzenreiter MTV Obernkirchen beim auch in dieser Höhe vollauf verdienten 5:1-Erfolg in Krankenhagen auf. Emanuel Oluwuyi (5.) brachte den Gast früh mit 1:0 in Führung. Christian Auras (16.) konnte zwar zum 1:1 ausgleichen, doch mit seinem zweiten Treffer brachte Emanuel Oluwuyi (24.) den MTV erneut in Führung. Durch Daniele Sabatino (43.) führte der Gast zur Pause mit 3:1. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der Tabellenführer weiterhin klar überlegen auf und hatte in Daniele Sabatino (76. und 81.) den Schützen zum 1:5-Endstand. SV Hattendorf - SC Möllenbeck 1:7. Eine katastrophale Leistung bot der SV Hattendorf bei der 1:7-Heimniederlage gegen den SC Möllenbeck. Marco Wattenberg (12.) eröffnete den Möllenbecker Torreigen. Nach dem 0:2 durch Andrej Labenok (17.) war Dennis Nottmeier (29.) zum 0:3 erfolgreich. Durch Marco Wattenberg (31.) und Samet Yeni (44.) führte der SC bereits zur Pause mit 5:0. Nach dem Hattendorf Ehrentreffer durch einenvon Daniel Burk (53.) verwandelten Foulelfmeter sorgten Samet Yeni (67.) und Marco Wattenberg (69.) mit einem Doppelschlag für den 1:7-Endstand. TuS Lindhorst - SV Victoria Lauenau 1:0. Durch einen Treffer von Karsten Nolde (44.) setzte sich der TuS Lindhorst in einemüber weite Strecken ausgeglichenen Spiel knapp aber nicht unverdient mit 1:0 über den SV Victoria Lauenau durch. TSV Steinbergen - ASC Pollhagen/Nordsehl 1:2. In einem guten Spiel kam der ASC Pollhagen/Nordsehl zu einem knappen, letztlich jedoch verdienten 2:1-Erfolg beim TSV Steinbergen. Marco Fröh brachte den Gastgeber per Kopfball mit 1:0 in Führung (17.), Marc Willems erzielte nur drei Minuten späten den 1:1-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der Gast weiterhin clever auf und kam durch Serhan (75.) zum spielentscheidenden Treffer. SW Enzen - Beckedorfer SV 4:2. Mit der ersten nennenswerten Tormöglichkeit brachte Oliver Lübke den Gast mit 1:0 bei der spielbestimmenden Elf von SW Enzen in Führung (28.). In der 33. Minute war Sören Gumprecht nach einem Zuspiel von Patrick Schönemann zum 1:1-Pausenstand erfolgreich. Martin Bohmhold nutzte in der 52. Minute einen krassen Abwehrfehler zurerneuten Beckedorfer Führung. In der 58. Minute staubte Jens Hitzemann nach einem abgewehrten Freistoß von Patrick Henning zum 2:2-Ausgleich ab. Der Gastgeber nutzte nun endlich seine Möglichkeiten und ging durch einen unhaltbaren Volleyschuss von Patrick Henning mit 3:2 in Führung. Marc-OliverKreft erzielte den 4:2-Endstand (70.). In der 85. Minute sah der Enzer Levens Yazici nach einem Handspiel auf der Linie die Rote Karte. Torwart Markus Fildebrandt verhinderte mit einer Glanzparade einen weiteren Beckedorfer Treffer. VfR Evesen II - TuSG Wiedensahl 6:1. Claes (5. und 35.) sowie Reygers (40.) brachten die in allen Belangen deutlichüberlegene Reserve des VfR Evesen bereits zur Pause mit 3.0 gegen den Neuling aus Wiedensahl in Führung. Der Gast konnte bei einem seiner wenigen gefährlichen Angriffe durch Thiemann (63.) auf 3:1 verkürzen. Mit zwei Treffern baute Weimann (68. und 78.) die Evesener Führung auf 5:1 aus. Zwei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Stele den auch in dieser Höhe verdienten 6:1-Endstand.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt