weather-image
13°
Riedel-Schützlinge vor dem Abstiegskrimi gegen den FC Hevesen

SC Deckbergen-Schaumburg mit der "Otto-Rehagel-Taktik"

Kreisliga (seb). Mit Argusaugen verfolgt Extens Trainer Wilhelm Sieker die Entwicklung beim seinem Heimatverein SC Deckbergen-Schaumburg. Der ehrgeizige Coach kehrt zur neuen Serie an seine alte Wirkungsstätte zurück und möchte dann einen Kreisligisten trainieren. Bis dahin ist es aber noch ein steiniger Weg. Gegen den Vorletzten FC Hevesen darf sich der SC deshalb auf gar keinen Fall einen Ausrutscher erlauben.

Kai Noltemeier (l.) konnte in dieser Serie schon sieben Buden fü

Das Konzept für die neue Serie steht beim SC Deckbergen-Schaumburg. Wilhelm Sieker möchte das Optimale aus den vorhandenen Ressourcen des Vereins herausholen. Das Ziel ist es die Jungendlichen in den Herrenbereich zu integrieren und eine leidenschaftliche Mannschaft, die sich als Einheit auf dem Rasen präsentiert, zu formen. Die Grundlage dafür ist ein regelmäßiges und intensives Training. Doch das ist noch Zukunftsmusik. In der Realität hat der SC sechs Punkte Vorsprung auf den FCH, allerdings schon zwei Spiele mehr bestritten. "Wir wollen die anfällige Gäste-Abwehr unter Druck setzen. Dann machen sie Fehler. Aber blind anrennen werden wir auch nicht, denn Hevesen verfügt mit Benjamin Deppe und Marco Blana über zwei agile Konterstürmer und mit Roland Buddensiek einen treffsicheren Angreifer. Kontrollierte Offensive ist das Schlüsselwort", warnt Spielertrainer Marcel Riedel seine Truppevor zuviel Offensivdrang. Zafer Dandiboz ist wieder da, dagegen fehlt Sören Winkel aus Studiengründen. Nach einem furiosen Rückrundenstart mit sieben Punkten aus drei Spielen und den Einzug in das Pokalhalbfinale kassierte der FC Hevesen in der Liga zuletzt drei Niederlagen am Stück. Der triste Alltag hat die Blana-Elf wieder eingeholt. Die Niederlagen haben das Team verunsichert, nichts ist mehr zu spüren von der Leichtigkeit nach der Winterpause. Blana muss an der Abwehrarbeit basteln. Der FCH kassierte in den letzten vier Spielen elf Tore, konnte aber auch acht erzielen. "Mit einem Sieg sind wir wieder dabei", rechnet Blana vor.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt