weather-image
Förderverein Kathrinhagen braucht mehr Helfer für Pflegeaktionen

Sauberkeit liegt allen am Herzen

Kathrinhagen (la). Kritische Worte fand der Vorsitzende des Fördervereins Dorfgemeinschaft Kathrinhagen, Jörg Brandsmeier, während der Jahresversammlung im Gasthaus Flentge im Hinblick auf die allgemeine Beteiligung bei Arbeitseinsätzen. "Sowohl bei der Frühjahrs- als auch bei der Herbstaktion ist mir aufgefallen, dass immer dieselben Personen an den Erhaltungs- und Pflegemaßnahmen teilnehmen. Dabei müsste es doch allen am Herzen liegen, dass der Ort sauber bleibt", so Brandsmeier, der dabei ganz besonders an die jüngere Generation appellierte. "Wegen der knappen Haushaltslage und der Personaleinsparungen der Gemeinde Auetal bleibt uns nichts anderes übrig, als selber mit anzufassen, wollen wir weiterhin unseren liebenswerten Ort erhalten."

Jörg Brandsmeier

In diesem Jahr ist die Frühjahrsputz-Aktion bereits beendet und der Ausbau eines Biotops am Pfarrwald in Planung. Ferner soll ein örtlicher Rundwanderweg ausgeschildert und der "Pilgerpfad" im Abschnitt Kathrinhagen gekennzeichnet werden. Hier wird allerdings in Zusammenarbeit mit der Kirche und der Gemeinde eine einheitliche Ausschilderung angestrebt. Einen interessanten Einblick in die Geschichte gab Peter Solasse vom Verein "Rolfshagen Aktiv", der gemeinsam mit den Kathrinhägern den Bergbau im Bückeberg in Erinnerung bringen möchte und Wanderwege zu interessanten Stellen plant. Ein weiteres Zukunftsziel ist die Gestaltung einer Dorfchronik. Fritz Thies hat in dieser Hinsicht schon wertvolle Vorarbeit geleistet und im Auetaler Museum recherchiert. Dort fand er die handgeschriebene Schulchronik und hat sie, in Zusammenarbeit mit seiner Frau Waltraut, von der deutschen Schrift "übersetzt" und für alle lesbar abgeschrieben. Im Feuchtbiotop hat der Förderverein ein Storchennest aufgestellt, das bisher aber noch leer ist. Störche sind zwar bereits mehrmals gesichtet worden, doch noch hat sich kein Pärchen entschieden in das vorbereitete Nest einzuziehen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt