×
Serien-Tipp

„Santa Clarita Diet“: Eine ganz normale Familie

„Also jetzt wird’s langsam bizarr“, sagt der abgetrennte Kopf in der letzten Szene der zweiten Staffel. „Genau mein Humor“, denke ich grinsend. „Santa Clarita Diet“ lebt von solchen abstrusen Szenen, denn an dieser Serie ist so gut wie alles bizarr.

Eigentlich wollen die Hammonds einfach nur wieder das normale Leben führen, das sie bisher geführt haben. Doch das ist unmöglich, seit Sheila zur Untoten geworden ist und gemeinsam mit ihrem Mann Joel und Tochter Abby versucht, mit der neuen „Lebens“-Situation und deren Auswirkungen klarzukommen. Am schlimmsten ist dabei der unbändige Hunger nach Menschenfleisch, der gestillt werden muss. Das Ehepaar Hammond hält jedoch in diesen schwierigen Zeiten zusammen und macht sich bald gemeinsam auf die Jagd nach Opfern. Am besten geeignet wäre dabei „ein junger, lediger Hitler“, findet Joel und Sheila kann ihm nur zustimmen: „Wir wären Helden!“

Was die Serie neben allerlei verrückten Einfällen ebenfalls sehenswert macht, ist die Spielfreude der beiden Hauptdarsteller, Drew Barrymore als Sheila und Timothy Olyphant als Joel. Liv Hewson, die ihre Serientochter Abby spielt, übernimmt dabei den ruhigeren Gegenpart, der stellvertretend für den Zuschauer sarkastisch anmerkt, wenn ihre Eltern zu sehr über das Ziel hinausschießen.


  • Die Staffeln 1 und 2 mit je 10 Folgen können bei Netflix gestreamt werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt