weather-image
Hensel-Schützlinge gegen den Tabellenelften TuS Riehe

Sachsenhagen zuhause gehemmt

Kreisliga (seb). Den TuS Riehe vor der Brust, aber die Pokalaufgabe am Dienstag bei der SG Rodenberg schon im Hinterkopf. Der SV Sachsenhagen hat am Sonntag im Derby Heimrecht.

Carsten Dittmer hat seine Rotsperre verbüßt und steht wieder im

Die Gelbhemden haben derzeit einen Lauf und deklassierten zuletzt den TSV Algesdorf mit 6:1. "Wir hatten die kleineren und wendigeren Spieler auf dem Platz. Das war ein großer Vorteil bei dem tiefen Boden", analysierte Trainer Jürgen Hensel. Den TuS Riehe sieht der SVS-Coach als sehr unangenehm: "Riehe hat ein kampf- und spielstarkes Mittelfeld. Wir müssen dagegenhalten." In dieser Saison trat der Tabellenvierte in den Heimspielen ungewöhnlich gehemmt auf. "Wir spielen auswärts stärker. Ich habe keine Ahnung warum wir uns auf fremden Plätzen leichter tun. Wir wollen alle endlich mal ein Heimspiel überzeugend gestalten", rätselt Hensel. Jens Richter und Carsten Dittmer haben ihre Rotsperren abgesessen und stehen wieder im Kader. Nach dem guten Aufgalopp mit drei Siegen nach der Winterpause blieb der TuS Riehe in den letzten fünf Partien ohne Sieg, konnte aber seinen Abwärtstrend mit dem 4:4 gegen den Tabellenzweiten aus Exten stoppen. "Wir haben uns auf den ersten Erfolgen ausgeruht, die Lage unterschätzt und dafür sofort die Quittung bekommen. Gegen den Tabellenzweiten haben wir uns endlich wieder gegen die Niederlage gewehrt. In Unserer Situation zählen nur noch Punkte. Wir wollen gegen jedes Team etwas Zählbares holen. Auch beim SV Sachsenhagen", konstatiert Riehes Trainer Dirk Matthias. Sofiene Halfoui sah die Rote Karte und muss mehrere Wochen zuschauen. Dagegen hat Oliver Lippmann seine Rotsperre verbüßt und drängt wieder in die Stammformation.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt