×

Sachsenhäger Straße doch günstiger

Pollhagen (gus). Die Schlussrechnung für die Sanierung der Sachsenhäger Straße im Norden Pollhagens ist eingetroffen. Zur jüngsten Ratssitzung hatte Gemeindedirektor Walter Hartmann das Papier zwar noch nicht im Detail ausgewertet. Er geht aber davon aus, dass die Straßenbaumaßnahme 5000 bis 6000 Euro weniger kosten wird, als beiAuftragsvergabe veranschlagt worden war.

Damit gerät die lange debattierte Sanierung geradezu zum Schnäppchen - zumindest in Anbetracht der Summen, die einst im Gespräch waren. Bis zu 185 000 Euro hätte eine Komplett-Überholung inklusive Arbeiten am Unterbau gekostet. Und das - so die ursprüngliche Debatte - wäre eigentlich nötig gewesen. "Unbezahlbar", lautete aber das einhellige Urteil im Rat. Die SPD tendierte dazu, die gesamte Fahrbahn zu erneuern und einen Gehweg anzulegen. Kostenpunkt: 115 000 Euro. Noch günstiger wollten es WGP und CDU. Diese setzten sich mit dem Votum für eine 86 000 Euro teure halbseitige Fahrbahnerneuerung an der Nordseite inklusive Gehweg auf derselben Seite durch. Bei der Auftragsausschreibung rutschte die Summe noch etwas ab: Das günstigste Angebot stammte von der Niedernwöhrener Firma Wilharm und sah die Sanierung für 72 000 Euro vor. Wenn Hartmanns Prognose stimmt, hat das Unterfangen letzten Endes sogar weniger als 70 000 Euro gekostet. Der Gemeindedirektor teilte auf Anfrage mit, dass es zu teuer gewesen wäre, im Zuge des Straßenbaus gleichzeitig Leerrohre für die Deutsche Telekom zu verlegen. Dies könnte sich schließlich irgendwann günstig auf den DSL-Ausbau auswirken. Hartmann rechnete vor, dass dies 40 Euro pro Meter plus der Kosten für das Rohr selbst bedeutet hätte. "Das übersteigt unseren finanziellen Rahmen", sagte er.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt