weather-image
SV Engern zu Gast beim TSV Algesdorf

Ruppelt coacht für Schneider

Kreisliga (seb). Unentschieden bringen eine Mannschaft einfach nicht weiter. Der SV Engern ist mit sieben Punkteteilungen der Remiskönig der Liga. Das Resultat ist Platz zwölf mit 22 Punkten und ein Rang in der Abstiegszone. Am Sonntag muss der SVE beim Mitkonkurrenten TSV Algesdorf antreten.

Beim SV Engern hat sich auf der Trainerbank etwas getan. Trainer Peter Schneider trat aus gesundheitlichen Gründen zurück, Spartenleiter Ansgar Ruppelt versucht, bis zum Saisonende die Gänsedörfler vor dem Abstieg zu retten. Im Sommer übernimmt dann Günter Buchholz. "Der TSV ist in Schlagdistanz. Wir setzen auf eine kompakte Defensive und wollen schnell kontern. Es wird Zeit für einen Dreier", stellt Interimslösung Ansgar Ruppelt fest. Beim SVE sind alle Mann an Bord. Auch für den TSV Algesdorf ist die Partie immens wichtig. Mit einem Sieg könnte die Truppe von Trainer Volker Krause das Abstiegsgespenst wohl endgültig vertreiben. Dann hätten die Deister-Kicker auf den SV Engern schon sieben Zähler Vorsprung. Der TSV will nicht ins offene Messer laufen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt