weather-image
SPD und SVN 09 lehnen CDU-Vorstoß fürs Sporthaus ab / Reckmann weist Vorwurf der Doppelzüngigkeit zurück

Rundum-Sanierung würde 250 000 Euro kosten

Nienstädt (gus). Zu teuer – so hat die Meinung von SPD-Fraktion und SV Nienstädt 09 zum von der CDU im Gemeinderat geforderten Sanierungskonzept für das Sporthaus im Schierbachstadion gelautet. Deshalb gibt es nun in Kürze einen Fahrstuhl. Die SPD wollte seit der Haushaltsdebatte im Frühjahr einen Fahrstuhl fürs Sporthaus durchsetzen, die CDU über ein Gesamtkonzept sprechen. Dass es dazu im Rat nie kam, erzürnte die Christdemokraten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt