weather-image
30°
Bis auf Niedersachsen alle Anlieger-Länder für diese Lösung

Runder Tisch stimmt für Pipeline bis zur Nordsee

Weserbergland (mka). Eine Pipeline von Nordhessen bis zur Nordsee ist nach Einschätzung des Runden Tisches „Gewässerschutz Werra/Weser“ die beste Lösung, um die Salzbelastung der beiden Flüsse zu verringern. Das Gremium mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kommunen und Verbänden sprach sich gestern für den Bau einer rund 400 Kilometer langen Leitung von den nordhessischen Werken des Düngemittelkonzerns K+S bis zur Küste aus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt