Verwaltung und Politik sauer: Zur Mahnwache nicht eingeladen / Sassenberg: "Kennen Veranstalter nicht"

"Runder Tisch" soll jüdischen Friedhof schützen

Obernkirchen (sig). In der Sitzung des Ausschusses für Partnerschaften und Kultur spielte am Donnerstagabend ein Thema eine Rolle, das gar nicht auf der Tagesordnung stand. Unter "Mitteilungen der Verwaltung" griff der künftige hauptamtliche Bürgermeister Oliver Schäfer die Mahnwache gegen Rechtsextremismus auf. Er äußerte sich kritisch darüber, dass die Stadt weder offiziell eingeladen noch in die Vorbereitung einbezogen worden war.

Im letzten Jahr saniert und wiederholt geschändet: Jetzt soll ei


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt