weather-image

Rundenwettkämpfe mit der Armbrust

Hessisch Oldendorf. Nach dem zweiten von drei Durchgängen der Rundenwettkämpfe Armbrust 10 Meter des Schützenkreises Hameln-Pyrmont kristallisiert sich schon ein Trend heraus. Bei den Freihandschützen stellt das neu zusammengestellte Team mit Jeanette Roy, Nina Kruse und Lea Fuhrmann eine neue Bestleistung mit 1112 Ringen auf. Mit insgesamt 2192 Ringen liegt das Team vor dem SV Coppenbrügge, das auf 2039 Ringe kommt. In der Einzelwertung führt erwartungsgemäß die Nationalmannschaftsschützin Jeanette Roy mit 760 Ringen vor ihren zwei Mannschaftskolleginnen Lea Fuhrmann und Nina Kruse, die auf jeweils 716 Ringe kommen. Mit 699 Ringen liegt Kathrin McWilliam von der Sgi Hameln auf Platz vier und damit sieben Ringe vor dem auf Platz fünf liegenden Coppenbrügger Frank Dehne. Viel Freude und spannende Wettkämpfe haben die Armbrustschützen 10 Meter Auflage mit dieser neuen Disziplin. Der SV Rohden I. (Rainer Rebschke, Olaf Neitz, Uwe Hoff) führt mit 1758 Ringen vor dem SV Rohden II. (Dörte Schirmag, Gerhard Weier, Friedrich-Wilhelm Deidert), die auf 1716 Ringen kommen. In der Einzelwertung führt Rainer Rebeschke mit 591 Ringen vor Olaf Neitz mit 585 Ringen. Spannung auf den Plätzen drei bis fünf, die nur jeweils einen Ring getrennt sind: Uwe Hoff 582 Ringe, vor Gerhard Weier 581 Ringe und Dörte Schirmag 580 Ringe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt