weather-image
Wittenberger Botenläufer erinnern an die Reformation / Elsbeere und Eiche in Bad Eilsen gepflanzt

Rund 465 Kilometer - und im Kurort ist Schluss

Bad Eilsen/Wittenberg (sig). Sie waren außerordentlich pünktlich - die Botenläufer aus Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Sie haben den weiten Weg aus der Lutherstadt innerhalb von fünf Tagen zurückgelegt. Das sind immerhin stattliche 465 Kilometer. Über Quedlinburg, Goslar, Werningerode, Höxter und Holzminden führte der Weg nach Bad Eilsen. In den Nachmittagsstunden des 1. Mai trafen sie vor der Christuskirche ein.

Dr. Ulrich Pfingsten (l.)überbringt die Grüße des Wittenberger P


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt