×
Erstes Niedrigenergiehaus im Falkingsviertel

Rütemeiers richten's: "Sparwohnung" fertig

Bückeburg (mig). Schonend für die Umwelt, gut für den Geldbeutel: Im Baugebiet "Falkingsviertel" ist jetzt die erste von mehreren energie-effizienten Eigentumswohnungen fertig geworden. Architekt Heino Heine (bauQUADRAT), Bernd Rinne (Volksbank Schaumburg) und Bauleiter Reno Becker feierten gemeinsam mit der Familie Rütemeier Richtfest.

"Wir sind mehr als zufrieden mit den am Bau beteiligten Parteien", freuen sich Olaf, Susanne und Julia Rütemeier, die bald in ihr neues Heim einziehen. Für die im Haus verbaute Energiespartechnik hat sich die Familie aus zwei Gründen entschieden: "Wir wollten etwas für den Umweltschutz tun und Geld sparen." Geld sparen kann man mit dem Niedrigenergie-Haus tatsächlich: es unterschreitet den zulässigen Primärbedarf um immerhin 50 Prozent. "Das Geheimnis liegt in der Dämmung", sagt der Kleinenbremer Architekt Heino Heine. Neben "hochwärmegedämmten" Wänden hat das Haus einen kompakten Baukörper und damit nur wenig Angriffsfläche. Dazu kommt eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung durch die Luft-Luft-Wärmepumpe. "Sie können, müssen das Fenster aber nicht aufmachen. Die verbrauchte Luft wird trotzdem abgeführt", so Heine. Für die Erschließung der 56 Grundstücke des "Falkingsviertels" ist die Volksbank Schaumburg zuständig. Bernd Rinne: "Wir sind rechtzeitig fertig geworden, es ist alles schon verkauft."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt