weather-image
13°
Zwei Heimspiele für Deckbergen-Schaumburg

Rückschlag für den SC: Fenja Hentschel verletzt

Tischtennis (la). Mit 17:5 Punkten und einem hervorragenden dritten Platz schlossen die Mädchen des SC Deckbergen-Schaumburg die Hinrunde in der Niedersachsenliga ab. Doch zum Rückrundenstart gab es eine knappe 5:8-Niederlage gegen den Tabellenzweiten MTV Jever. Und jetzt ist auch noch Spitzenspielerin Fenja Hentschel verletzt.

Julia Danziger (v.l.), Fenja Hentschel, Lisa Holste, Tanja Wömpn

An diesem Wochenende müssen die Mädchen gleich zwei Spiele bestreiten: am Freitag um 19 Uhr gegen Watenbüttel und am Sonntag um 14 Uhr gegen den SV Holm-Seppensen. Beide Spiele finden in Deckbergen statt und die Mädchen würden sich freuen, wenn sie von zahlreichen Zuschauern unterstützt würden. Die Bilanzen der Mädchen können sich sehen lassen. Spitzenspielerin Fenja Hentschel hat bislang 20:7 Punkte gesammelt, Lena Bredemeier bilanziert 23:6, Julia Danziger 12:8, Lisa Holste 10:10 und Tanja Wömpner 7:9.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare