weather-image
-1°

Rückblick auf 80 Jahre Schwimmbad Beber-Rohrsen

BEBER/ROHRSEN. Mit dem Ausheben des Beckens nahm die Geschichte 1935 ihren Lauf. 80 Jahre Freibad Beber-Rohrsen, das ist doch ein Grund, um groß zu feiern, dachten sich die Freibad-Freunde. Die Mitglieder laden für Sonnabend, 27. August, ab 17 Uhr zur großen Feier ein, die an die bewegte Geschichte erinnern soll.

270_0900_10871_lkbm_freibad_beberG0015.jpg

Autor:

Mira Colic

Über allem steht seit Beginn das ehrenamtliche Engagement, wie Vorsitzender Thomas Wiese betont. Auch wenn zum Baustart alle männlichen Einwohner zwischen 18 und 50 Jahren zu zehn Tagen Arbeitsdienst „verdonnert“ worden waren. Auch als 1956 das Bad von der zuständigen Behörde wegen fehlender sanitärer Einrichtungen und schlechter Wasserqualität geschlossen wurde, haben die Bürger den Anbau mit den Sanitäranlagen realisiert. Und als Ende der 1970er-Jahre ein undichtes Becken dafür sorgte, dass der Wasserverbrauch in die Höhe schnellte und dadurch die Betriebskosten immense Ausmaße annahmen, wurde wiederum durch ehrenamtliche Tätigkeit in den darauffolgenden Jahren das Becken saniert.

Nach der Gebietsreform von 1973, in der das Bad in das Eigentum der Stadt überging, wurde es erneut geschlossen. Die Einwohner mussten um eine Wiedereröffnung bangen, bis die DLRG-Ortsgruppe Beber-Rohrsen die Organisation in die Hände nahm und auch die Badeaufsicht stellte – und somit die Schließung verhinderte. Nach der Gründung des Fördervereins Anfang der 80er-Jahre wurde eine Grillhütte an das Arial des Bades gebaut und zum Ende Jahrzehnts haben die Vereinsmitglieder eine umfassende Sanierung gestemmt. „Hier wurden von freiwilligen Helfern rund 1500 Arbeitsstunden geleistet“, lobt Wiese, der sich auch heute noch über die vielen Ehrenamtlichen freut, „auf die Verlass ist“.

Während sich manche nur an den Wochenenden oder nach Feierabend mit einigen Stunden einbringen können, ist die Seniorengemeinschaft auch unter der Woche dabei, das Bad für die Saison vorzubereiten. „Der Einsatz der DLRG seit den 70er-Jahren ist für das Bad ebenso wichtig wie die Arbeit der Feuerwehren Beber und Rohrsen.“

Mit der Feier zum 80-jährigen Bestehen möchte sich der Betreiberverein bei allen Helfern bedanken und feiert dies mit kulinarischen Köstlichkeiten und Wettbewerben im und um das Wasser, zum Beispiel gibt es einen Stand-up-Paddling Wettbewerb, bei dem das Becken auf einem drei Meter langen Board stehend überquert werden muss. Der Förderverein hat mithilfe von Sponsoren auch einige Preise ausgelobt, wie zum Beispiel ein BMW-Cabrio für ein Wochenende, ein Wochenende in Vollpension auf dem Milchhof Kinast sowie Kinogutscheine. Richtig in Schwung gebracht wird das Ganze durch Livemusik, bei der Besucher einen Cocktail genießen oder sich auf die Tanzfläche wagen können. Außerdem werden im Schwimmbad-Museum Artikel und Fotos der vergangenen 80 Jahre ausgestellt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt