weather-image
Im grünen Herzen von Holland

Ruderclub auf Wanderfahrt

SCHIEDER. Die erste Wanderfahrt des Jahres führte sechs Ruderer des RC Schieder nach Holland.

Windmühle in Weesp , v. li.: Manfred Körting, Willem Wijgers und Ulrike Giesen. FOTO: Marc Dreier/PR

Bei der Rudervereinigung in Weesp an der Vecht wurde die Gruppe zunächst herzlich von Carola begrüßt und mit Kaffee bewirtet, bevor sie in gemieteten Wherrys (traditionellen holländischen Wanderruderbooten) auf eine mehrtägige und sehr abwechslungsreiche Rundfahrt über Flüsse, Kanäle und Seen aufbrach. Die Steuerleute waren dabei stark gefordert. Sehr häufig waren flache und schmale Brückenbögen zu unterqueren. Hierbei mussten sich die Ruderer flach ins Boot legen, zugleich die Ruder parallel zum Boot halten und bei diesen Manövern auch noch das Gleichgewicht halten. Wenn nicht genug Anschwung genommen wurde, musste die restliche Strecke unter der Brücke mit einem kleinen Paddel zurückgelegt werden. Gleich am ersten Tag war auch eine Änderung der geplanten Route erforderlich, weil eine Großbaustelle die Weiterfahrt zum Ziel unmöglich machte. Die Ruderer entschieden sich, stattdessen durch kleinste Kanäle mit vielen Kehren zum Vinkeveense Plassen, einem großen See, zu fahren. Sie hatten Glück, dass der Wind nicht zu stark war für das Befahren dieses Gewässers, und am neuen Ziel fand sich nach tatkräftiger Unterstützung durch drei hilfsbereite Serviererinnen einer Gaststätte schließlich auch ein Großraumtaxi für die Rückfahrt. Am zweiten Tag wurde etwas weniger gerudert, damit am Nachmittag noch Zeit für einen Ausflug ins schöne Utrecht verblieb. Am dritten Tag umrundeten die Ruderer den Loosdrechts Plassen, einen weiteren großen See, und kehrten auf der Vecht zurück nach Weesp. Unterwegs wurde eine der vielen Windmühlen besichtigt, und das sonnige Wetter wurde zum Baden in der Vecht genutzt. Am vierten Tag gab es auf der Vecht noch einen kurzen Ausflug nach Muiden. Dort mündet der Fluss ins Ijsselmeer. Nach einer Stärkung in einem Straßencafe ging es zurück nach Weesp, um die Boote zurückzugeben. Frisch gestärkt mit Kaffee und Kuchen, den die Weesper Ruderfreunde zur Einweihung ihrer neuen homepage spendierten, ging es schließlich auf die Heimfahrt nach Lippe.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt