weather-image
30°
Gute Resultate der Victoria-Rennfahrer bei der Senioren-WM

Roswitha Blume wird WM-Dritte

Radsport (seb). Austragungsort der Radweltmeisterschaften für die Senioren war auch in diesem Jahr der österreichische Ort St. Johann in Tirol. Die älteren Rennsportlerinnen und Rennsportler des SV Victoria Lauenau stellten sich dort der Konkurrenz und waren durchaus erfolgreich.

Roswitha Blume belegte bei der Senioren-WM Platz drei im Bergren

Bei den Weltcuprennen (im ersten Teil der Woche) fuhren Detlev Hackbarth auf den 76. Platz, Richard Fischer auf den 19. Platz, Sabine Ribbentrop auf den 9. Platz und Roswitha Blume erzielte in einem Zielsprint um den vierten Platz den 6. Rang, jeweils in den entsprechenden Altersklassen. Beim Bergrennen auf dem "Wilden Kaiser" verteidigte Roswitha Blume bei strömenden Regen ihren dritten Platz aus dem Vorjahr und konnte auf das Siegerpodest steigen. Die Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren bestritten Sabine Ribbentrop (19. Platz) und Detlev Hackbarth, der wegen eines Defekts den 58. Platz belegte. Bei der WM im Einer-Straße-Fahren belegte Sabine Ribbentrop den 23. Platz, eine erfolgreiche Woche für sie, zumal es ihre erste Weltmeisterschaftsteilnahme war. Roswitha Blume fuhr nach einem schweren Rennen auf WM-Platz 10 und war auch damit zufrieden. Richard Fischer lag durchaus gut im Rennen, wurde aber einen Kilometer vor dem Ziel in einen schweren Sturz verwickelt, so dass er als 62. mit einigen Blessuren durchs Ziel rollte. Detlev Hackbarth fuhr auf Platz 88.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare